Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 20.05.2016 - 4 UF 323/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,21662
OLG Frankfurt, 20.05.2016 - 4 UF 323/15 (https://dejure.org/2016,21662)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 20.05.2016 - 4 UF 323/15 (https://dejure.org/2016,21662)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 20. Mai 2016 - 4 UF 323/15 (https://dejure.org/2016,21662)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,21662) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 30 VersAusglG, § 25 VersAusglG, § 286 BGB, § 372 BGB, § 407 BGB, ...
    Familienrecht: Ausgleich nach Scheidung - Teilhabeanspruch - Schuldnerverzug - schuldbefreiende Leistung - Hinterlegung

  • hefam (Datenbank hessische Familiengerichte)

    VersAusglG 30, 25, BGB 286, 372, 407
    Ausgleich nach der Scheidung, Teilhabeanspruch, Schuldnerverzug, schuldbefreiende Leistung, Hinterlegung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ausgleich; Teilhabeanspruch; Schuldnerverzug; schuldbefreiende Leistung; Hinterlegung

  • rechtsportal.de

    Nachträgliche Durchführung des Versorgungsausgleichs hinsichtlich einer Hinterbliebenenrente

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Familienrecht: Ausgleich nach Scheidung - Teilhabeanspruch - Schuldnerverzug - schuldbefreiende Leistung - Hinterlegung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2017, 33
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 16.08.2017 - XII ZB 327/16

    Versorgungsausgleich: Befreiende Wirkung der Leistung des Versorgungsträgers an

    Das Oberlandesgericht hat seine in FamRZ 2017, 33 veröffentlichte Entscheidung wie folgt begründet: Die Antragsgegnerinnen hätten ihre Beschwerde in zulässiger Weise auf die Frage des Beginns ihrer Leistungspflicht beschränkt.
  • OLG Frankfurt, 11.05.2017 - 4 UF 166/14

    Abänderungsverfahren: Wertzuwachs des zu teilenden Anrechts

    Zunächst ist festzuhalten, dass nach der Rechtsprechung des Senats eine beschränkte Beschwerdeeinlegung in Verfahren über den Ausgleichsanspruch nach der Scheidung, §§ 20 ff. VersAusglG, möglich ist (vergl. Senatsbeschluss vom 20.05.2016, 4 UF 323/15, FamRZ 2017, 33-37).

    Eine nachschüssige Zahlweise, wie sie ggf. für die Versorgungsleistung selbst gilt und was vorrangig zu berücksichtigen wäre (vergl. Senatsbeschluss vom 20.05.2016, 4 UF 323/15), hat der Antragsgegner ausweislich seines Beschwerdeantrages ebenfalls nicht geltend gemacht.

  • OLG Hamm, 09.05.2019 - 2 UF 189/18

    Schuldrechtlicher Versorgungsausgleich

    obergerichtlichen Rechtsprechung ist streitig, ob von dem Berechtigten die Zahlung der Hinterbliebenenrente gemäß den §§ 25 Abs. 4, 20 Abs. 3 VersAusglG i.V.m. § 1585 Abs. 1 S. 2 BGB monatlich im Voraus verlangt werden kann (so Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen, Beschl. v. 23.02.2012 - 5 UF 76/11, FamRZ 2012, 1723-1726, juris Rn. 40; OLG Nürnberg, Beschl. v. 11.09.2015 - 7 UF 451/15, FamRZ 2016, 550-554, juris 120) oder ob für die Fälligkeit der Rentenzahlung die Satzung des Versorgungsträgers maßgeblich ist (so OLG Frankfurt a.M. Beschlüsse vom 20.05.2016 - 4 UF 323/15, FamRZ 2017, 33-37, juris Rn. 26; vom 21.07.2011 - 3 UF 24/11, FamRZ 2012, 640, juris Rn. 11 f.).
  • OLG Zweibrücken, 06.09.2021 - 6 UF 91/21

    Hinterbliebenenversorgung; Versorgungsausgleich; Anspruch gegen

    Eine solche Intention kann § 25 Abs. 1 VersAusglG nicht entnommen werden (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 09.05.2019 - 2 UF 189/18, BeckRS 2019, 16164; OLG Frankfurt a. M. Beschluss vom 20.5.2016 - 4 UF 323/15, BeckRS 2016, 13567).
  • OLG Frankfurt, 19.09.2019 - 1 UF 165/16

    Schutz des Versorgungsträgers durch § 30 VersAusglG

    Die Frage, ob sich der Versorgungsträger gegenüber einem Teilhabeanspruch gemäß § 25 VersAusglG auf § 30 VersAusglG berufen kann (verneinend OLG Frankfurt FamRZ 2017, 33 m.w.N.) wurde durch Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 16.8.2017, XII ZB 327/16, FamRZ 2017, 1919) entschieden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht