Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 21.06.2017 - 17 U 160/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,22559
OLG Frankfurt, 21.06.2017 - 17 U 160/16 (https://dejure.org/2017,22559)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 21.06.2017 - 17 U 160/16 (https://dejure.org/2017,22559)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 21. Juni 2017 - 17 U 160/16 (https://dejure.org/2017,22559)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,22559) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW

    BGB § 280

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 280 BGB
    Anlageberatung: Keine generelle Unvereinbarkeit der Empfehlung geschlossener Immobilienfonds als Teil von Stiftungsvermögen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 280
    Pflicht des Anlageberaters zur anlegergerechten Beratung eines Stiftungsvermögens

  • rechtsportal.de

    BGB § 280
    Pflicht des Anlageberaters zur anlegergerechten Beratung eines Stiftungsvermögens

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)

    Anlageberatung: Keine generelle Unvereinbarkeit der Empfehlung geschlossener Immobilienfonds als Teil von Stiftungsvermögen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anlageberatung: Keine generelle Unvereinbarkeit der Empfehlung geschlossener Immobilienfonds als Teil von Stiftungsvermögen

  • fc-heidelberg.de (Kurzinformation)

    Geschlossene Immobilienfonds nicht für Stiftungen geeignet

Sonstiges

  • anwalt.de (Äußerung von Verfahrensbeteiligten)

    Taunussparkasse muss wegen Falschberatung rund 1,5 Millionen Euro an Stiftung zahlen

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Frankfurt, 17.04.2020 - 17 U 9/19

    Anforderungen an Anlageberatung bei nachgesandtem Prospekt (Schiffsfonds)

    Eine ordnungsgemäße Anlageberatung kann zwar grundsätzlich nicht nur mündlich, sondern auch durch die Übergabe von Prospektmaterial erfolgen, sofern der Prospekt nach Form und Inhalt geeignet ist, die nötigen Informationen wahrheitsgemäß und verständlich zu vermitteln, und er dem Anlageinteressenten so rechtzeitig vor Vertragsschluss übergeben wird, dass sein Inhalt noch zur Kenntnis genommen werden kann (Senat, Urteil vom 21.06.2017, 17 U 160/16 , Rn. 39 , beck-online; Senat, Urteil vom 09.09.2015, 17 U 32/14 , Rn. 36 , beck-online; BGH, Urteil vom 07.02.2019, III ZR 498/16, Rn. 12, beck-online; BGH, Urteil vom 10.01.2019, III ZR 109/17, Rn. 26, beck-online; BGH, Urteil vom 17.09.2015, III ZR 384/14, Rn. 16, beck-online; BGH, Urteil vom 24.04.2014, III ZR 389/12, Rn. 9, beck-online).
  • VG Schleswig, 21.09.2017 - 12 A 34/17

    Soldatenrecht - Fachausbildung Rückforderung

    Voraussetzung ist, dass naheliegende Überlegungen nicht angestellt oder beachtet wurden, obwohl sich diese hätten aufdrängen müssen (vgl. OLG Frankfurt, Urteil vom 21.06.2017 - 17 U 160/16 - zitiert nach juris Rn. 54).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht