Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 21.08.2014 - 11 SV 54/14   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 36 Abs 1 Nr 6 ZPO; § 102 EnWG; § 87 GWB
    Zuständigkeitsbestimmung: Energiewirtschaftliche Streitigkeit nach § 102 EnWG

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zuständigkeitsbestimmung: Energiewirtschaftliche Streitigkeit nach § 102 EnWG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • StGH Hessen, 13.07.2016 - P.St. 2431

    Rechtsschutzbedürfnis bei Verfassungsstreitigkeit über einen

    - BVerfGE 119, 302 [308]; 131, 152 [194]; 136, 190 Rn. 6 ff.; Urteil vom 23.09.2015 - 2 BvE 6/11 -, BeckRS 2015, 5203 Rn. 62 -.

    - BVerfGE 121, 135 [151 f.] [BVerfG 07.05.2008 - 2 BvE 1/03] [BVerfG 07.05.2008 - 2 BvE 1/03] und BVerfG, Urteil vom 23.09.2015 - 2 BvE 6/11 -, BeckRS 2015, 5203 Rn. 61 f.: Umfang und Grenzen des wehrverfassungsrechtlichen Parlamentsvorbehalts; BVerfGE 131, 152 [194] [BVerfG 19.06.2012 - 2 BvE 4/11] [BVerfG 19.06.2012 - 2 BvE 4/11] : Reichweite der Unterrichtungspflichten aus Art. 23 Abs. 2 Satz 2 GG; BVerfGE 139, 194 [227 ff.] [BVerfG 02.06.2015 - 2 BvE 7/11] [BVerfG 02.06.2015 - 2 BvE 7/11] : Bislang noch nicht geklärte Reichweite des Frage- und Auskunftsrechts des Deutschen Bundestages, seiner Abgeordneten und Fraktionen gegenüber der Bundesregierung hinsichtlich bundespolizeilicher Unterstützungseinsätze nach Art. 35 Abs. 2 Satz 1 GG; BayVerfGH, Entscheidung vom 06.06.2011 - Vf. 49 - IVa-10 -, juris Rn. 87: Frage, ob die Staatsregierung Abgeordneten Auskunft über von ihr in Auftrag gegebene Resonanzstudien geben muss; Entscheidung vom 20.03.2014 - Vf. 72-IVa-12-, BayVBl. 2014, 464 f.: Frage, ob die Tätigkeit des Bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz Gegenstand des parlamentarischen Fragerechts sein kann; Entscheidung vom 22.05.2014 - Vf. 53-IVa-13-, NVwZ-RR 2014, 785: Frage, ob ein Verhalten von Regierungsmitgliedern, das keinen unmittelbaren Bezug zu deren Regierungstätigkeit aufweist, Gegenstand des parlamentarischen Fragerechts sein kann; Entscheidung vom 11.09.2014 - Vf. 67-IVa-13-, BayVBl. 2015, 375: Frage, ob Angelegenheiten, die dem bundesrechtlich geregelten Steuergeheimnis unterliegen, Gegenstand des parlamentarischen Fragerechts sein können -.

    - BVerfGE 1, 372 [379]; 121, 135 [152]; 131, 152 [194]; 136, 190 Rn. 6, 8; Urteil vom 23.09.2015 - 2 BvE 6/11 -, BeckRS 2015, 5203 Rn. 61 f.; StGH Bad.-Württ., Urteil vom 15.03.1985 - GR 1/83 -, VBlBW 1985, 213 (216 f.); Urteil vom 26.10.1989 - GR 3/87 -, VBlBW 1990, 51 [54 f.]; SächsVerfGH, Urteil vom 17.02.1995 - Vf. 4-I-93 -, LKV 1996, 21; VerfG M-V, Urteil vom 27.05.2003 - 10/02 - juris Rn. 38 f.; BayVerfGH, Entscheidung vom 06.06.2011 - Vf. 49-IVa-10 -, juris Rn. 87; Entscheidung vom 20.03.2014 - Vf. 72-IV a-12 -, BayVBl. 2014, 464 Rn. 66; Entscheidung vom 22.05.2014 - Vf. 53-IV a-13 -, NVwZ-RR 2014, 785; Entscheidung vom 11.09.2014 - Vf. 67-IVa-13 -, BayVBl. 2015, 375 [376]; ebenso Löwer, in: Isensee/Kirchhof, Handbuch des Staatsrechts, Bd. III, 3. Aufl. 2005, § 70 Rn. 24; Lechner/Zuck, BVerfGG, 7. Aufl. 2015, Vor § 17 Rn. 26; Bethge, in: Maunz/Schmidt-Bleibtreu/Klein/Bethge, BVerfGG, § 64 Rn. 99; Kunze, in: Umbach/Clemens/Dollinger, BVerfGG, 2. Aufl. 2005, Vor §§ 17 ff., Rn. 48 -.

  • OLG München, 18.02.2015 - 34 AR 15/15

    Sachliche Gerichtszuständigkeit bei energiewirtschaftlichen Rechtsstreitigkeiten

    Nach der Rechtsprechung handelt es sich auch dann um Streitigkeiten energiewirtschaftlicher Art, wenn die streiterheblichen Details nicht im Energiewirtschaftsgesetz selbst, sondern in auf dessen Grundlage ergangenen ergänzenden Vorschriften geregelt sind (OLG Hamm vom 20.10.2014; OLG Frankfurt vom 21.8.2014, 11 SV 54/14, bei juris; KG vom 9.10.2009, 2 AR 48/09, bei juris; vgl. Salje NJW 2010, 2762/2764).
  • OLG Frankfurt, 30.12.2015 - 11 SV 116/15

    Zur sachlichen Zuständigkeit bei Rechtsstreitigkeiten über die Aufnahme in ein

    Zwar liegt nach der Rechtsprechung des Senats eine energiewirtschaftsrechtliche Streitigkeit i.S.d. § 102 EnWG auch bei bürgerlich-rechtlichen Streitigkeiten vor, die ihren Grund nicht unmittelbar im EnWG selbst, sondern in einer Verordnung haben, die auf der Grundlage des EnWG erlassen wurde und dessen Vorschriften konkretisiert (Beschluss vom 21.08.2014, 11 SV 54/14 - juris).
  • OLG Braunschweig, 23.06.2017 - 9 U 8/17

    Zuständigkeit für Berufungen in Kartellsachen und Streitigkeiten nach dem

    Dies sind unter anderem solche Rechtsstreitigkeiten, die Schadensersatzansprüche aus dem Energiewirtschaftsgesetz gegen den Netzbetreiber betreffen (Säcker/ Keßler , Energierecht, 3. Auflage 2014, § 102 EnWG, Rn. 9), sowie solche Rechtsstreitigkeiten, deren streitentscheidende Details nach dem Vortrag der Parteien in einer das Energiewirtschaftsgesetz ergänzenden Verordnung geregelt sind (vgl. OLG Frankfurt, Beschluss vom 21. August 2014 - 11 SV 54/14 -, juris Rn. 8).
  • OLG Köln, 21.08.2015 - 8 U 13/15
    Der Senat teilt die Auffassung, dass sich die in der Vorschrift enthaltene Wendung "aus diesem Gesetz" nicht nur auf das EnWG selbst bezieht, sondern auch auf die dazu ergangenen Rechtsverordnungen (vgl. OLG Frankfurt, Beschluss v. 21. August 2014 - 11 SV 54/14 -, juris; Brandenburgisches Oberlandesgericht, Beschluss vom 30. Juni 2011 - 1 AR 42/11 - juris; Salje, NJW-RR 2010, 2762, 2764; a.A. Tittel, RdE 2015, 147).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht