Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 22.08.2017 - 11 U 71/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,32081
OLG Frankfurt, 22.08.2017 - 11 U 71/16 (https://dejure.org/2017,32081)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 22.08.2017 - 11 U 71/16 (https://dejure.org/2017,32081)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 22. August 2017 - 11 U 71/16 (https://dejure.org/2017,32081)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,32081) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • Justiz Hessen

    Enforcement Richtlinie Art. 8, § 3 Nr. 2a TKG, § 45m TKG, § 47 TKG, § 104 TKG, ...
    Drittauskunft bei Urheberrechtsverletzung erstreckt sich im Rahmen der Angaben zur Anschrift auch auf die E-Mail-Adresse, nicht jedoch auf die Telefonnummer und die IP-Adresse

  • aufrecht.de

    Auskunftspflicht von YouTube bei Urheberrechtsverletzungen

  • rabüro.de

    Zum Umfang des Anspruchs auf Drittauskunft bei Urheberrechtsverletzungen

  • kanzlei.biz

    Urheberrechtlicher Auskunftsanspruch umfasst auch E-Mail-Adresse als Teil der "Anschrift"

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    §§ 3 Nr. 2a, 45m, 47, 104, 111 TKG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Drittauskunft; Urheberrechtsverletzung; E-Mail-Adresse; Telefonnummer; IP-Adresse

  • rechtsportal.de

    Umfang des Anspruchs auf Drittauskunft gem. § 101 Abs. 3 Nr. 1 UrhG

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Urheberrecht: Drittauskunft bei Urheberrechtsverletzung erstreckt sich im Rahmen der Angaben zur Anschrift auch auf die E-Mail-Adresse, nicht jedoch auf die Telefonnummer und die IP-Adresse

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Anspruch auf Drittauskunft über E-Mail-Adresse (nicht über Telefonnummer und IP-Adresse) bei Urheberrechtsverletzung im Internet

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (32)

  • Justiz Hessen (Pressemitteilung)

    YouTube und Google müssen E-Mail-Adresse ihrer Nutzer bei Urheberrechtsverstoß mitteilen

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    YouTube und Google müssen E-Mail-Adresse ihrer Nutzer bei Urheberrechtsverstoß mitteilen

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Google muss bei Urheberrechtsverletzungen auf Youtube E-Mail-Adresse des Verursachers herausgeben

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Rechteinhaber hat bei Urheberrechtsverletzungen gegen YouTube bzw Google einen Auskunftsanspruch über die Email-Adresse des jeweiligen Nutzers nicht aber hinsichtlich Telefonnummer und

  • ra-plutte.de (Kurzinformation)

    Urheberrechtsverstoß: YouTube & Google müssen Mailadressen nennen

  • dpaq.de PDF (Pressemitteilung)

    YouTube und Google müssen E-Mail-Adresse ihrer Nutzer bei Urheberrechtsverstoß mitteilen

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Youtube bei Nutzer-Verstößen zur Herausgabe der Mail-Adresse verpflichtet

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    E-Mail-Adresse als Anschrift

  • lto.de (Kurzinformation)

    Urheberrechtsverletzungen: Google und Youtube müssen Mailadressen herausgeben

  • lto.de (Kurzinformation)

    Urheberrechtsverletzungen: Google und Youtube müssen Mailadressen herausgeben

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Urheberrecht - Urheberrechtsverstoß: YouTube und Google müssen E-Mail-Adressen herausgeben

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Drittauskunft bei Urheberrechtsverletzung erstreckt sich im Rahmen der Angaben zur Anschrift auch auf die E-Mail-Adresse, nicht jedoch auf die Telefonnummer und die IP-Adresse

  • ip-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    YouTube und Google müssen bei Urheberrechtsverstößen E-Mail-Adressen ihrer Nutzer mitteilen

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    YouTube und Google müssen bei Urheberrechtsverstößen E-Mail-Adressen ihrer Nutzer mitteilen

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    YouTube und Google müssen E-Mail-Adresse ihrer Nutzer bei Urheberrechtsverstoß mitteilen

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    YouTube und Google müssen E-Mail-Adresse ihrer Nutzer bei Urheberrechtsverstoß mitteilen

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    YouTube und Google müssen E-Mail-Adresse ihrer Nutzer bei Urheberrechtsverstoß mitteilen

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Filme illegal im Internet verbreitet - Google und YouTube müssen E-Mail-Adressen verdächtiger Internetnutzer bekanntgeben

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    YouTube und Google müssen E-Mail-Adressen von Urheberrechtsverletzern mitteilen

  • sueddeutsche.de (Pressemeldung, 04.09.2017)

    YouTube muss Mail-Adresse bei Verstößen angeben

  • golem.de (Pressebericht, 05.09.2017)

    E-Mail-Adresse reicht: Youtube muss bei Verstößen keine IP-Adressen herausgeben

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Zulässigkeit eines Auskunftsersuchens bestätigt: Die Email-Adresse reicht

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    YouTube und Google müssen E-Mail-Adresse verdächtiger Nutzer mitteilen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    YouTube und Google bei Urheberrechtsverstößen zur Herausgabe von E-Mail-Adressen verpflichtet

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    YouTube/Google wird verpflichtet, E-Mail-Adresse der Nutzer bei Urheberrechtsverletzung anzugeben

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    YouTube und Google bei Urheberrechtsverstößen zur Herausgabe von E-Mail Adressen verpflichtet

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Email-Adresse reicht als Anschrift aus - YouTube darf Herausgabe weiterer Informationen verweigern

  • medienrecht-krefeld.de (Kurzinformation)

    YouTube und Google müssen bei Urheberrechtsverstoß E-Mail-Adresse ihrer Nutzer bekanntgeben

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    YouTube und Google müssen E-Mail-Adresse ihrer Nutzer bei Urheberrechtsverstoß mitteilen

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Youtube muss E-Mail Adresse von Nutzern nach Urheberrechtsverletzung herausgegeben

  • onlinehaendler-news.de (Kurzinformation)

    Bei Urheberrechtsverletzungen müssen Plattformen Adressdaten herausgeben

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    YouTube und Google müssen bei Urheberrechtsverstoß E-Mail-Adresse ihrer Nutzer herausgeben - Gericht verneint Auskunftsanspruch für Telefonnummern und IP-Adressen

Papierfundstellen

  • ZIP 2017, 2167
  • GRUR 2017, 1116
  • K&R 2017, 731
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LG Oldenburg, 01.09.2016 - 16 O 790/16

    Kaufsache mangelhaft: Wann ist ein Rücktritt wegen Unerheblichkeit

    LG Oldenburg, Urteil vom 01.09.2016 - 16 O 790/16 (nicht rechtskräftig; Ber: 11 U 71/16).
  • BGH, 21.02.2019 - I ZR 153/17

    EuGH-Vorlage zum Umfang der von "YouTube" bei Urheberrechtsverletzungen der

    Auf die Berufung der Klägerin hat das Berufungsgericht (OLG Frankfurt am Main, GRUR 2017, 1116) unter Zurückweisung der weitergehenden Berufung die Beklagten zur beantragten Auskunft über die jeweilige E-Mail-Adresse der Nutzer verurteilt und die Revision zugelassen.
  • AG Düsseldorf, 17.01.2018 - 291a C 62/17

    Herausgabeanspruch eines Mitglieds der Wohnungseigentümergemeinschaft auf eine

    Der Hinweis der Beklagten auf die Entscheidung des OLG Frankfurts (BeckRS 2017, 124505) geht fehl: Das Urteil vom 22. August 2017 - 11 U 71/16 - erging in einer Urhebersache, in der die Inhaber von Filmrechten die Auskunft zu Email-Anschriften von Personen begehrten, die Filme der dortigen Kläger heruntergeladen und veröffentlich hatten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht