Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 24.04.2006 - 8 U 131/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,5621
OLG Frankfurt, 24.04.2006 - 8 U 131/05 (https://dejure.org/2006,5621)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 24.04.2006 - 8 U 131/05 (https://dejure.org/2006,5621)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 24. April 2006 - 8 U 131/05 (https://dejure.org/2006,5621)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,5621) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Judicialis

    Projektsteuerungsvertrag; Projekt; Projektsteuerung; Werkvertrag

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 631
    Zur rechtlichen Klassifizierung eines Projektsteuerungsvertrags

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Projeksteuerer - Rechtliche Einordnung eines Projektsteuerungsvertrags

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Prüffähigkeit der Schlussabrechnung eines Projektsteuerungsvertrages; Verpflichtung zur technischen und wirtschaftlichen Betreuung eines Bauvorhabens bis zur betriebsfertigen und schlüsselfertigen Erstellung; Bewertung eines Projektsteuerungsvertrages als Werkvertrag; Kündigung eines Werkvertrages aus wichtigem Grund auf Grund unvorhersehbarer Ereignisse; Ermittlung des Schwerpunktes der vom Projektsteuerer übernommenen Aufgaben

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Wie wird ein gekündigter Projektsteuerungsvertrag abgerechnet? (IBR 2007, 317)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2007, 1107
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Naumburg, 14.03.2008 - 10 U 64/07

    Rechtliche Einordnung von Projektsteuerungsverträgen

    Werkvertragsrecht kann vielmehr auch dann anwendbar sein, wenn der Unternehmer ein Bündel von verschiedenen Aufgaben übernommen hat und die erfolgsorientierten Aufgaben dermaßen überwiegen, dass sie den Gesamtcharakter des Vertrages prägen (vgl. BGH NJW 1999, 3118 - 3119 zitiert nach juris; OLG Frankfurt, Urteil vom 24. April 2006, 8 U 131/05, BauR 2007, 1107 zitiert nach juris; OLG München, Urteil vom 28. März 2000, 28 U 3035/99 zitiert nach juris; Eschenbruch, Recht der Projektsteuerung, 2. Aufl., Rdn. 773 ff.; Werner/Pastor, Baurecht, 11. Aufl., Kapitel 7 Rdn. 1429; Loecher/Koeble/Frik, HOAI , 9. Aufl., § 31 HOAI Rdn. 14 f).

    Übernimmt der Projektsteuerer Verpflichtungen im Sinne eines Generalmanagements bzw. einer Qualitätskontrolle, so spricht dies für eine Einordnung unter werkvertraglichen Gesichtspunkten, da die erfolgsorientierten Aufgaben überwiegen (vgl. BGH NJW 1999, 3118 - 3119 zitiert nach juris; OLG Frankfurt BauR 2007, 1107 zitiert nach juris).

  • OLG Düsseldorf, 23.06.2009 - 23 U 140/08

    Zulässigkeit eines Aufrechnungs-Vorbehaltsurteils bei Aufrechnung mit

    Derartige Koordinierungs-, Steuerungs- und Kontrollleistungen sind typische erfolgsorientierte Leistungen (vgl. auch OLG Naumburg, Urt. v. 14.3.2008, 10 U 64/07, IBR 2009; OLG Frankfurt, Urt. v. 24.4.2006, 8 U 131/05, BauR 2007, 1107 [Leitsatz], IBR 2007, 317; OLG Dresden, Urt. v. 21.6.2001, 16 U 3229798; OLG Hamburg, Urt. v. 3.9.2002, 9 U 8/02, NJW-RR 2003, 1670).
  • OLG Brandenburg, 25.01.2012 - 4 U 112/08

    Architekten- und Ingenieurvertrag: Anwendbarkeit deutschen Rechts auf Verträge

    Werkvertragsrecht kann vielmehr bereits dann anwendbar sein, wenn der Ingenieur ein Bündel von verschiedenen Aufgaben übernommen hat und die erfolgsorientierten Aufgaben dermaßen überwiegen, dass sie den Gesamtcharakter des Vertrages prägen (OLG Frankfurt, Urteil vom 24. April 2006, 8 U 131/05; Werner/Pastor, aaO, Rdn. 1429; Locher/Koeble/Frik, HOAI, 10. Aufl. 2010, § 31 HOAI, Rdn. 14 f).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht