Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 24.11.1999 - 21 U 95/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,20138
OLG Frankfurt, 24.11.1999 - 21 U 95/99 (https://dejure.org/1999,20138)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 24.11.1999 - 21 U 95/99 (https://dejure.org/1999,20138)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 24. November 1999 - 21 U 95/99 (https://dejure.org/1999,20138)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,20138) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Inhalt eines Bauträgervertrages; Folgen der Fälligstellung der Bezugsfertigkeitsrate durch den Werkunternehmer; Einschränkungen eines Zurückbehaltungsrechts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Muss ein Bauträger das Hausgrundstück übergeben, bevor alle fälligen Raten gezahlt sind? (IBR 2001, 372)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 27.07.2004 - 21 U 17/02

    Bauträgerverträge über Doppelhaushälften: Fälligkeit von "Zahlungsraten" und

    Durch Urteil vom 24.11.1999 - 21 U 95/99 - hat der Senat den Geschäftsführer der Beklagten verurteilt, Zug um Zug gegen Zahlung eines Betrages von 104.580,00 DM das Gebäude ..., Stadt1 an den Kläger zu übergeben (Anlage K 26 zur Klageschrift).

    Hinsichtlich des Vortrags der Parteien im Einzelnen wird auf deren Schriftsätze nebst Anlagen Bezug genommen, des Weiteren auf die beigezogenen und erörterten Akten 2-05 430/98 LG Frankfurt am Main = 21 U 16/00 OLG Frankfurt am Main, 2-12 O 360/98 LG Frankfurt am Main = 21 U 95/99 OLG Frankfurt am Main, 2-12 O 411/98 LG Frankfurt am Main.

    Der Senat hat bereits im Urteil vom 24.11.1999 - 21 U 95/99 - mit Rechtskraft gegenüber dem Geschäftsführer der Klägerin, von dem diese ihre Rechte ableitet - den Beklagten zu 1) und 2) einen Anspruch auf Besitzüberlassung Zug um Zug gegen Zahlung von 104.580,- DM zugesprochen; der Senat hat dazu ausgeführt, dass selbst dann, wenn der Klägerin noch weitere Ansprüche zugestanden hätten, es jedenfalls rechtsmissbräuchlich wäre, den Besitz an dem Haus den Beklagten zu 1) und 2) deshalb vorzuenthalten.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht