Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 27.05.2016 - 6 W 42/16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,14916
OLG Frankfurt, 27.05.2016 - 6 W 42/16 (https://dejure.org/2016,14916)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 27.05.2016 - 6 W 42/16 (https://dejure.org/2016,14916)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 27. Mai 2016 - 6 W 42/16 (https://dejure.org/2016,14916)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,14916) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • Justiz Hessen

    § 5 UWG
    Irreführung bei Verkauf eines Computerprogramms durch Bekanntgabe eines Produktschlüssels

  • webshoprecht.de

    Irreführung bei Verkauf eines Computerprogramms durch Bekanntgabe eines Produktschlüssels

  • damm-legal.de

    Zur Irreführung bei Verkauf eines Produktschlüssels für Software

  • damm-legal.de

    Verkauf eines nicht aktivierten Software-Produktschlüssels nicht unbedingt irreführend

  • ra-skwar.de

    Wettbewerbsrecht: Zur Frage der Irreführung bei Verkauf eines Computerprogramms durch Bekanntgabe eines Produktschlüssels

  • JurPC

    Irreführung bei Verkauf eines Computerprogramms durch Bekanntgabe eines Produktschlüssels

  • online-und-recht.de

    Verkauf eines Produktschlüssels einer nicht aktivierten Software rechtmäßig

  • kanzlei.biz

    Ein nicht aktivierter Produktschlüssel dient nicht der unkörperlichen Weitergabe eines Vervielfältigungsstücks

  • rabüro.de

    Zur Frage der Irreführung bei Verkauf eines Computerprogramms durch Bekanntgabe eines Produktschlüssels

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UWG § 5
    Wettbewerb; Irreführung; Urheberrechtsverletzung; Produktschlüssel; UsedSoft

  • rechtsportal.de

    UWG § 5
    Wettbewerbswidrigkeit der Veräußerung eines Computerprogramms durch Nennen eines zum Download berechtigenden Produktschlüssels

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Irreführung bei Verkauf eines Computerprogramms durch Bekanntgabe eines Produktschlüssels

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Irreführung bei Verkauf eines Computerprogramms durch Bekanntgabe eines Produktschlüssels

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Nicht aktivierter Produktschlüssel darf verkauft werden

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Verkauf eines nicht aktivierten Software-Produktschlüssels nicht unbedingt irreführend

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Zur Irreführung bei Verkauf eines Produktschlüssels für Software

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Verkauf eines Produktschlüssels

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Verkauf eines nicht aktivierten Lizenzschlüssels einer Software rechtmäßig

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    FPS / Microsoft - Produktschlüssel legal

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Microsoft Abmahnung - FPS Weihnachten und Neujahr aus dem Winterschlaf erwacht

  • tw-law.de (Kurzinformation)

    Verkauf von nicht aktivierten Produktschlüsseln rechtmäßig

  • tw-law.de (Kurzinformation)

    Nicht aktivierte Produktschlüssel - Verkauf rechtmäßig

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2016, 819



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Frankfurt, 29.09.2016 - 6 U 110/16

    Verbotsbefugnis des Gerichts bei einem gegen die konkrete Verletzungsform

    Schon daraus ergibt sich nicht ohne weiteres, dass das Verkaufsangebot gemäß Anlage AST 1 überhaupt "gebrauchte Software" im Sinne der Rechtsprechung des BGH und des EUGH betraf, d.h. dass die Nennung des Schlüssels der unkörperlichen Weitergabe eines bereits existierenden Vervielfältigungsstücks mit den sich daraus ergebenden Anforderungen an die Zulässigkeit diente; vielmehr ist jedenfalls nicht ausgeschlossen, dass der Produktschlüssel auch zur erstmaligen Herstellung eines Vervielfältigungsstücks gedient haben könnte (vgl. hierzu Senat WRP 2016, 1025, Tz. 3).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht