Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 27.11.2013 - 19 U 64/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,40989
OLG Frankfurt, 27.11.2013 - 19 U 64/13 (https://dejure.org/2013,40989)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 27.11.2013 - 19 U 64/13 (https://dejure.org/2013,40989)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 27. November 2013 - 19 U 64/13 (https://dejure.org/2013,40989)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,40989) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 138 Abs 1 BGB
    Zur möglichen Sittenwidrigkeit eines Fondskonzepts, das den Erwerb von Lebensversicherungspolicen zum Gegenstand hat

  • IWW
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 138 Abs. 1
    Sittenwidrigkeit eines in dem Erwerb von Lebensversicherungspolicen auf dem Sekundärmarkt bestehenden Fondskonzepts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zur möglichen Sittenwidrigkeit eines Fondskonzepts, das den Erwerb von Lebensversicherungspolicen zum Gegenstand hat

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Erzielung einer Rendite durch frühen Tod der Versicherten ist nicht per se sittenwidrig

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Erzielung einer Rendite durch frühen Tod der Versicherten ist nicht per se sittenwidrig

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Köln, 06.06.2014 - 20 U 48/13

    Beratungspflichten bei Abschluss einer fondsgebundenen Lebensversicherung

    Dem Kläger war bekannt, dass im Rahmen der TSLI-Fonds Risikolebensversicherungen älterer US-Bürger aufgekauft wurden, und sich die Rendite im Wesentlichen daraus ergeben sollte, dass der Fonds diese Versicherungen möglichst nicht lange bedienen muss, sondern dass diese alsbald fällig werden (zum Aspekt der Sittenwidrigkeit s. OLG Frankfurt, Urt. v. 27. November 2013 - 19 U 64/13).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht