Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 28.04.2017 - 29 U 166/16   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Justiz Hessen

    Kündigung des Auftragnehmers wegen verspäteten Abrufs der Bauleistung

  • baurecht-architektenrecht.info

    Wenn Auftraggeber Leistungen nicht abruft, kann Auftragnehmer ggfls. den Vertrag kündigen!

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kündigung eines Werkvertrages durch den Auftragnehmer wegen Herausschiebung des Beginns der Bauarbeiten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Auftraggeber ruft Leistung nicht ab: Wann kann der Auftragnehmer kündigen?

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Kündigung des Auftragnehmers wegen verspäteten Abrufs der Bauleistung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Jurion (Kurzinformation)

    Kündigung eines Bauvertrages bei Unterbrechung der Arbeiten von mehr als drei Monaten

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Auftragnehmer darf Bauvertrag wegen verspäteten Abrufs der Bauleistung nicht vor Ablauf der Dreimonatsfrist kündigen

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Auftraggeber ruft Leistung nicht ab: Wann kann der Auftragnehmer kündigen? (IBR 2017, 490)

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZBau 2017, 543



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Brandenburg, 28.06.2018 - 12 U 68/17  
    Dies ist in jedem Fall gegeben, wenn der Auftragnehmer - wie vorliegend - keinerlei Tätigkeiten mehr auf der Baustelle entfaltet und nichts mehr geschieht, was unter Zugrundelegung der dem Auftragnehmer vertraglich auferlegten Leistungspflichten zur unmittelbaren Leistungserstellung und damit zum Leistungsfortschritt gehört (vgl. OLG Frankfurt, Urteil vom 28.04.2017 - 29 U 166/16, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht