Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 28.06.2018 - 16 U 105/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,17672
OLG Frankfurt, 28.06.2018 - 16 U 105/17 (https://dejure.org/2018,17672)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 28.06.2018 - 16 U 105/17 (https://dejure.org/2018,17672)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 28. Juni 2018 - 16 U 105/17 (https://dejure.org/2018,17672)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,17672) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • kanzlei.biz

    Bezeichnung eines Unternehmens als Sekte kann von Meinungsfreiheit gedeckt sein

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823 ; BGB § 1004

  • rechtsportal.de

    BGB § 823 ; BGB § 1004
    Verletzung des sozialen Geltungsanspruchs eines Wirtschaftsunternehmens durch Hinweise an Kunden des Unternehmens auf mediale Berichterstattung bezüglich der Sekteneigenschaft der hinter ihm stehenden Personengruppe

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (12)

  • Justiz Hessen (Pressemitteilung)

    Sektenvorwurf unterfällt freier Meinungsäußerung

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Unternehmen darf öffentlich als "Sekte” bezeichnet werden

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Bezeichnung eines Unternehmens als Sekte durch ehemaligen Mitarbeiter kann zulässige Meinungsäußerung sein

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die Bezeichnung eines Unternehmens als "Sekte"

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Bezeichnung eines Unternehmens als "Sekte" rechtmäßig

  • lto.de (Kurzinformation)

    Berufung zurückgewiesen: Mann durfte Ex-Arbeitgeberin als "Sekte" bezeichnen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Sektenvorwurf unterfällt freier Meinungsäußerung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Sektenvorwurf unterfällt freier Meinungsäußerung

  • versr.de (Kurzinformation)

    Sektenvorwurf unterfällt freier Meinungsäußerung

  • sueddeutsche.de (Pressemeldung, 29.06.2018)

    Sekten-Vorwurf ist freie Meinungsäußerung

  • tp-presseagentur.de (Kurzinformation)

    Sektenvorwurf unterfällt freier Meinungsäußerung

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Bezeichnung eines Unternehmens als "Sekte" fällt in Schutzbereich der freien Meinungsäußerung - Sozialer Geltungsanspruch eines Unternehmens überwiegt nicht Meinungsfreiheit

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2018, 1380
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht