Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 29.01.2003 - 5 UF 156/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,4637
OLG Frankfurt, 29.01.2003 - 5 UF 156/97 (https://dejure.org/2003,4637)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 29.01.2003 - 5 UF 156/97 (https://dejure.org/2003,4637)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 29. Januar 2003 - 5 UF 156/97 (https://dejure.org/2003,4637)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,4637) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Ausschluss des Versorgungsausgleiches ; Grobe Unbilligkeit aufgrund beiderseitigen Vermögenserwerbs während der Ehe oder im Zusammenhang mit der Scheidung; Lange Trennungszeit ; Keine ausreichende Altersversorgung durch eigenes Vermögen; Vergrößerung des ...

  • hefam (Datenbank hessische Familiengerichte)
  • Judicialis

    BGB § 1587 a Abs. 2 Ziff.1; ; BGB § 1587a; ; BGB § 1587 c; ; BeamtVG § 69 e Abs. 1; ; BeamtVG § 69 e Abs. 3; ; BeamtVG § 69 e Abs. 4

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Berechnung des Werts der Beamtenversorgung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Karlsruhe, 23.06.2003 - 5 UF 83/03

    Versorgungsausgleichsberechnung: Anwendung des Versorgungsänderungsgesetzes 2001

    Der Berechnung der Anwartschaften ist deshalb im vorliegenden Fall § 14 Abs. 1 BeamtVG in der Fassung des Versorgungsänderungsgesetzes 2001 zu Grunde zu legen (so auch OLG Celle, FamRZ 2002, 823, 825 bereits für die Zeit ab 01.01.2002; OLG Frankfurt, B. v. 29.01.2003, 5 UF 156/97; Bergner a. a. 0., 1234; Deisenhofer, FamRZ 2002, 288; Schreiben des BMJ vom 02.04.2002, FamRZ 2002, 804, 805; soweit das OLG Koblenz in seiner Entscheidung vom 17.04.2002, FamRZ 2002, 1629, noch vorläufig eine nach früherem Recht erteilte Auskunft zu Grunde legt, erfolgte dies lediglich mit der Begründung, dass aus anderen Gründen ohnehin ein Verfahren nach § 10 a VAHRG zu erwarten sei, d. h. es lag eine besondere Fallgestaltung zu Grunde).
  • OLG Frankfurt, 10.03.2003 - 3 UF 298/02

    Versorgungsänderungsgesetz 2001, Höchstruhegehaltssatz, Absenkung, Ende der

    Insoweit schließt sich das Beschwerdegericht der Entscheidung des 5. Senats des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main vom 29.01.2003 (5 UF 156/97) sowie in der Entscheidung des Oberlandesgerichts Celle vom 30.04.2002 (a.a.O.) an.
  • OLG Hamm, 29.09.2004 - 11 UF 93/04

    Bewertung von Beamtenversorgungen im Rahmen des Versorgungsausgleichs

    Der Berechnung der Anwartschaften ist deshalb im vorliegenden Fall § 14 I BeamtVG i. d. F. des VÄG 2001 zugrunde zu legen (so auch OLG Karlsruhe, FamRZ 2003, 1928, 1929; OLG Bremen, FamRZ 2003, 929; OLG Celle, FamRZ 2002, 823, 825, bereits für die Zeit ab 1.1. 2002; OLG Frankfurt, Beschluss v. 29.1. 2003, 5 UF 156/97; Bergner, a. a. O., S. 1234).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht