Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 29.08.2018 - 4 UF 52/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,30679
OLG Frankfurt, 29.08.2018 - 4 UF 52/18 (https://dejure.org/2018,30679)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 29.08.2018 - 4 UF 52/18 (https://dejure.org/2018,30679)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 29. August 2018 - 4 UF 52/18 (https://dejure.org/2018,30679)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,30679) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1686a; FamFG § 167a Abs. 1
    Becherspende; eidesstattliche Versicherung; Vaterschaft; Sachverständigengutachten; Umgang; biologischer Vater

  • rechtsportal.de

    BGB § 1686a; FamFG § 167a Abs. 1
    Zulässigkeit der Einleitung eines Umgangsverfahrens durch den biologischen Vater bei heterologischer Heiminsemination

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Umgangsverfahren: Keine eidesstattliche Versicherung des biologischen Vaters bei Becherspende

  • famrz.de (Kurzinformation)

    Umgangsrecht des privaten Samenspenders

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Eidesstattliche Versicherung des biologischen Vaters für Einleitung eines Umgangsverfahrens

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Eidesstattliche Versicherung des biologischen Vaters für Einleitung eines Umgangsverfahrens

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2019, 197
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 02.01.2019 - 6 WF 115/18

    Mitwirkungspflicht bei Abstammungsgutachten

    Die Sachverhaltskonstellation ist insofern mit solchen nicht vergleichbar, in denen die Kindeswohldienlichkeit des Umgangs daran scheitert, dass der leibliche Vater durch nachstellungsähnliche Verhaltensweisen gegenüber der Kindesmutter und maßlose Kritik an ihrer Erziehungseignung Unfrieden in die Familie hineinträgt (vgl. zu einer solchen Fallgestaltung OLG Frankfurt NZFam 2018, 1088).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht