Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 29.10.2010 - 21 U 9/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,13771
OLG Frankfurt, 29.10.2010 - 21 U 9/10 (https://dejure.org/2010,13771)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 29.10.2010 - 21 U 9/10 (https://dejure.org/2010,13771)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 29. Januar 2010 - 21 U 9/10 (https://dejure.org/2010,13771)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,13771) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 2339
    Erbunwürdigkeitsgründe

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Erbunwürdigkeit der Ehefrau des Erblassers wegen unterbliebener medizinischer Behandlung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 2339
    Erbunwürdigkeit der Ehefrau des Erblassers wegen unterbliebener medizinischer Behandlung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Familienrecht - Ehemann für Liebhaber ins Heim abgeschoben - erbunwürdig?

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Frankfurt, 24.07.2012 - 11 U 117/10

    Unterscheidung Auskunfts- und Wertermittlungsanspruch nach § 2314 I BGB

    Mit Urteil vom 29.10.2010 hat der 21. Zivilsenat unter Abänderung des klagestattgebenden erstinstanzlichen Urteils die Erbunwürdigkeitsklage des Klägers abgewiesen (Az.: 21 U 9/10).
  • OLG Nürnberg, 04.01.2018 - 12 U 1668/17

    Erblasser, Berufung, Unterhaltspflicht, Nachlass, Verwirkung, Verletzung,

    Insbesondere sind sowohl die in § 2333 Abs. 1 BGB aufgeführten Pflichtteilsentziehungsgründe als auch die in § 2339 Abs. 1 BGB aufgeführten Unwürdigkeitsgründe abschließend und einer Analogie nicht zugänglich (vgl. zu § 2333 BGB: BGH, Urteil vom 25. Oktober 1976 - IV ZR 109/74 - NJW 1977, 339, juris Tz. 20; OLG Frankfurt, Urteil vom 29. Oktober 2013 - 15 U 61/12 - FamRZ 2014, 1149, juris Tz. 63; vgl. zu § 2339 BGB: BGH, Urteil vom 10. Juni 1968 - III ZR 67/66 - NJW 1968, 2051; OLG Frankfurt, Urteil vom 29. Oktober 2010 - 21 U 9/10 - FamRZ 2011, 1177, juris Tz. 44).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht