Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 31.08.2006 - 6 U 174/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,4899
OLG Frankfurt, 31.08.2006 - 6 U 174/05 (https://dejure.org/2006,4899)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 31.08.2006 - 6 U 174/05 (https://dejure.org/2006,4899)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 31. August 2006 - 6 U 174/05 (https://dejure.org/2006,4899)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,4899) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 3 UWG; § 5 UWG; § 8 UWG
    Wettbewerbsrecht: Schadensersatz wegen Wettbewerbsverstoßes; Vertretenmüssen einer Verwendung eines falschen Textbausteins in einer Werbeanzeige

  • Judicialis

    Auskunftsanspruch; Auskunftserteilung; Werbung; Wettbewerbshandlung; Wettbewerbsverstoß; Verschulden; Vertretenmüssen; Finanzierungsklinker

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UWG § 3 § 5 § 8
    Wettbewerbsverstoß durch Verwendung eines falschen Textbaustein bzw. "Finanzierungsklinker" in einer Werbeanzeige

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Vertretenmüssen eines Wettbewerbsverstoßes durch Verwendung eines falschen Textbausteins bzw. "Finanzierungsklinker" in einer Werbeanzeige; Verzinsung eines Gerichtskostenvorschusses; Maßgabe der auszuurteilenden Kostenquote; Schuldhafte Begehung eines Wettbewerbsverstoßes; Zurechnung des Verschuldens der Werbeagentur; Vorlage von Korrekturabzügen; Begründung einer hinreichenden Schadenswahrscheinlichkeit

  • Jurion

    (Wettbewerbsrecht: Schadensersatz wegen Wettbewerbsverstoßes; Vertretenmüssen einer Verwendung eines falschen Textbausteins in einer Werbeanzeige)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Irreführende Werbung eines Elektro-Großhändlers Werbeagentur hatte Textbaustein mit falschen Zahlen eingesetzt

  • anwaltzentrale.de (Kurzinformation)

    Haftung für Fehler einer Werbeagentur

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2007, 1189
  • GRUR 2007, 612



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Bremen, 25.06.2010 - 3 U 60/09

    Anforderungen an den Nachweis der Berufsunfähigkeit bei psychischen Erkrankungen

    Dem Kläger stehen auch die geltend gemachten Zinsen auf den Gerichtskostenvorschuss nach § 288 Abs. 1 Satz 1 BGB zu (vgl. OLG Frankfurt, Urteil vom 31.08.2006, 6 U 174/05; Zöller/Herget, ZPO, 28. Aufl., § 104 Rn. 6 m.w.N.).
  • OLG Düsseldorf, 19.06.2012 - 24 U 215/11

    Anwalt muss über Frist für Kündigungsschutzklage aufklären!

    Diese Verfahrensweise entsprach der ganz überwiegenden Praxis (vgl. etwa HansOLG, MDR 2007, 57-58; OLG Frankfurt, NJW-RR 2007, 1189; KG, JurBüro 2006, 202; OLG Stuttgart, JurBüro 2008, 23-25) vor Erlass der Entscheidung des VIII. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs vom 22. Januar 2008 (VIII ZB 57/07, NJW 2008, 1323); die Einführung des § 15 a RVG sollte der Klarstellung dienen, dass weiterhin in diesem Sinne verfahren werden solle (vgl. BGH, AGS 2010, 263).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht