Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 02.04.2009 - 11 U 200/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,8454
OLG Hamburg, 02.04.2009 - 11 U 200/06 (https://dejure.org/2009,8454)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 02.04.2009 - 11 U 200/06 (https://dejure.org/2009,8454)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 02. April 2009 - 11 U 200/06 (https://dejure.org/2009,8454)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,8454) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Insolvenzverfahren: Insolvenzfestigkeit des gesetzlichen Löschungsanspruchs eines nachrangigen Grundpfandrechtsgläubigers

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Widerspruchsklage gegen einen in einem Zwangsversteigerungsverfahren aufgestellten Teilungsplan; Insolvenzfestigkeit des gesetzlichen Löschungsanspruchs aus § 1179a Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1179a; InsO § 106
    Löschung einer Eigentümergrundschuld in der Insolvenz des Grundstückseigentümers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • heckschen-vandeloo.de (Entscheidungsbesprechung)

    Insolvenzfestigkeit des gesetzlichen Löschungsanspruchs gem. § 1179a Abs. 1 Satz 3 BGB auch bei Zwangssicherungshypotheken

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des OLG Hamburg vom 02.04.2009 (11 U 200/06) - Insolvenzfestigkeit des gesetzlichen Löschungsanspruchs" von RA Dr. Andreas Rein, original erschienen in: NZI 2009, 556 - 558.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZI 2009, 556
  • NZG 2009, 1196
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 27.04.2012 - V ZR 270/10

    Insolvenzfestigkeit des gesetzlichen Löschungsanspruchs des nachrangigen

    Durch die Einführung eines gesetzlichen Vormerkungsschutzes nach § 1179 a Abs. 1 Satz 3 BGB wurde lediglich sichergestellt, dass der begünstigte Gläubiger den Löschungsanspruch auch gegenüber demjenigen durchsetzen kann, der von dem jeweiligen Schuldner des Löschungsanspruchs das Eigentum erworben hat; der Vorschrift kommt damit die gleiche Funktion zu, wie sie im Fall des § 1179 BGB aF die Eintragung einer Vormerkung hatte (BT-Drucks. 8/89, S. 11; vgl. auch OLG Hamburg, NZI 2009, 556, 557).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht