Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 03.03.2004 - 5 U 159/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,12349
OLG Hamburg, 03.03.2004 - 5 U 159/03 (https://dejure.org/2004,12349)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 03.03.2004 - 5 U 159/03 (https://dejure.org/2004,12349)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 03. März 2004 - 5 U 159/03 (https://dejure.org/2004,12349)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,12349) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis

    UrhG § 2 Abs. 1 Nr. 5; ; UrhG §§ 137 f Abs. 2

  • wikisource.org

    U-Boot Foto 1941

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UrhG § 2 Abs. 1 Nr. 5; UrhG § 137f Abs. 2
    Wiederaufleben des urheberrechtlichen Schutzes für ein Lichtbildwerk

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Auferleben von in Deutschland ausgelaufenem urheberrechtlichem Schutz für Lichtbildwerk; Schutzpflicht bei Werken, die in anderen Ländern der Europäischen Union noch geschützt sind; Unterscheidung von Lichtbildwerken und bloßen Lichtbildern; Anforderungen an ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • KG, 28.03.2012 - 24 U 81/11

    Urheberrechtsverletzung: Schutzfähigkeit dokumentarischer Filmaufnahmen;

    Daher kann, auch dann, wenn - was hier offen bleiben kann - bereits alleine das Abpassen des rechten Augenblicks für eine einzelne Fotografie (vgl. dazu OLG Hamburg, ZUM-RD 2004, 303 - U-Boot-Foto - Rdnrn. 6, 7 nach juris) als ausreichende Gestaltung angesehen wird, ein wie vorliegend aus einem Film herausgegriffenes Einzelbild nicht als ein durch bewusstes Abpassen des rechten Augenblicks gestalterisch geschaffenes Lichtbildwerk angesehen werden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht