Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 03.04.2008 - 3 U 282/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,4285
OLG Hamburg, 03.04.2008 - 3 U 282/06 (https://dejure.org/2008,4285)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 03.04.2008 - 3 U 282/06 (https://dejure.org/2008,4285)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 03. April 2008 - 3 U 282/06 (https://dejure.org/2008,4285)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,4285) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Unter falschem Namen - Das Herantreten an Mitarbeiter eines Mitbewerbers unter falschenNamen und das dabei erfolgende Fragen nach Informationen über Preise neuer Geräte undnach weiteren Einzelheiten stellt nicht in jedem Fall einen Wettbewerbsverstoß dar.

  • openjur.de

    § 253 ZPO; §§ 17, 3, 4 UWG

  • kanzlei.biz

    Produktnachfragen eines Wettbewerbers unter falschem Namen

  • Judicialis

    UWG § 3; ; UWG § 4 Nr. 1; ; UWG § 4 Nr. 10; ; UWG § 17; ; ZPO § 253

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zur Bestimmtheit des Unterlassungsantrags in Wettbewerbssachen - telefonische Kontaktaufnahme im falschen Namen ist nicht zwingend wettbewerbswidrig - Kein grundsätzlicher Verstoß gegen §§ 3 , 4 Nr. 1 UWG durch Handeln unter fremden Namen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • wb-law.de (Kurzinformation)

    Produktanfragen bei Konkurrenten unter falschem Namen müssen nicht immer rechtswidrig sein

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Geltendmachung eines wettbewerbsrechtlichen Unterlassungsanspruchs hinsichtlich des Herantretens im falschen Namen unter Vorspiegelung einer Erwerbsabsicht; Möglichkeit der Einordnung des Herantretens unter falschem Namen als Wettbewerbsverstoß; Anforderungen an den ...

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Produktanfragen unter falschem Namen von Mitbewerbern nicht immer rechtswidrig

  • dr-bahr.com (Auszüge und Kurzanmerkung)

    Produktanfragen unter falschem Namen durch Mitbewerber nicht immer rechtswidrig

  • antiquariatsrecht.de (Kurzinformation)

    Produktanfragen bei Konkurrenten unter falschem Namen müssen nicht immer rechtswidrig sein

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Produktanfragen unter falschem Namen durch Mitbewerber nicht immer rechtswidrig

Besprechungen u.ä.

  • dr-bahr.com (Auszüge und Kurzanmerkung)

    Produktanfragen unter falschem Namen durch Mitbewerber nicht immer rechtswidrig

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2008, 855 (Ls.)
  • MIR 2008, Dok. 269
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht