Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 06.10.1982 - 4 U 133/82   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1982,1478
OLG Hamburg, 06.10.1982 - 4 U 133/82 (https://dejure.org/1982,1478)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 06.10.1982 - 4 U 133/82 (https://dejure.org/1982,1478)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 06. Januar 1982 - 4 U 133/82 (https://dejure.org/1982,1478)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,1478) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Berechnung des Mietzinserhöhungsanspruchs; ersparte Instandsetzungsmaßnahmen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    MHG § 2, § 3 Abs. 1

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Umlage von Modernisierungskosten; Fiktive Kosten; Ersparte fällige Instandsetzungen; Instandsetzungsmaßnahmen

Papierfundstellen

  • MDR 1983, 133
  • ZMR 1983, 309
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • KG, 20.04.2006 - 8 U 204/05

    Wohnraummiete: Anforderungen an eine Mieterhöhungserklärung wegen baulicher

    Nach dem Rechtsentscheid des OLG Hamburg vom 06.Oktober 1982 - 4 U 133/82 (GE 1982, 1077) sind nur tatsächlich ersparte, nicht hingegen künftig ersparte Instandsetzungskosten abzuziehen.
  • OLG Hamburg, 18.01.1991 - 4 U 41/89

    Wirtschaftlichkeitsberechnung nach Umwandlung der Mietwohnung in Wohnungseigentum

    a) Nach der Rechtsprechung des beschließenden Senats (z. B. Rechtsentscheid vom 6.10.1982 - 4 U 133/82 -, HansOLG 11 in RE Miet = WuM 1983, 13 f.; Beschluß vom 26.9.1985 - 4 U 62/85 -, HansOLG 23 in RE Miet = WuM 1986, 12; DWW 1985, 283 jeweils m.w.N.) hat der Senat die Prüfung der Frage, ob eine gemäß Art. 111 Abs. 1 Satz 1 MÄG zur Vorlage gebrachte Rechtsfrage entscheidungserheblich ist oder nicht, in eigener Zuständigkeit von Amts wegen durchzuführen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht