Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 08.04.2009 - 5 U 13/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,13638
OLG Hamburg, 08.04.2009 - 5 U 13/08 (https://dejure.org/2009,13638)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 08.04.2009 - 5 U 13/08 (https://dejure.org/2009,13638)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 08. April 2009 - 5 U 13/08 (https://dejure.org/2009,13638)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,13638) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    Wettbewerbsverstoß im Internet: Irreführende Werbung mit "100 SMS gratis" bei anschließendem Abschluss eines entgeltlichen Vertrages

  • webshoprecht.de

    Zur Wettbewerbswidrigkeit eines Gratis-SMS-Angebots ohne Hinweis auf den Abschluss eines Dauervertrages

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Irreführung durch Werbung für Gratis-SMS

  • unalex.eu

    Art. 5 Nr. 3 Brüssel I-VO, 4, 6 Rom II-VO
    Allgemeine Kollisionsnorm - Grundregel der Anknüpfung an den Erfolgsort - Internetdelikte - Unlauterer Wettbewerb und den freien Wettbewerb einschränkendes Verhalten - Verweisung auf Art. 4 Rom II-VO bei Verletzung der Interessen eines einzigen Wettbewerbers - ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UWG § 5
    Irreführung durch Werbung für Gratis-SMS

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gratis SMS

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    §§ 3, 5 Abs. 2 a.F., 8 Abs. 3 UWG
    Der kleine Unterschied zwischen Abo-Falle und rechtmäßigem Vertrag

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2010, 185
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG München, 20.02.2012 - 31 Wx 565/11

    Nachlassverfahren: Entlassung eines Testamentsvollstreckers und Erteilung des

    Dies folgt aber aus der bereits angesprochenen Regelung des § 8 InsO, da im Bereich der InsO bei etwaigen Bekanntgabemängeln § 189 ZPO entsprechend angewendet wird (vgl. LG München I, BeckRS 2009, 26244).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht