Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 14.04.2014 - 2 W 17/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,19057
OLG Hamburg, 14.04.2014 - 2 W 17/11 (https://dejure.org/2014,19057)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 14.04.2014 - 2 W 17/11 (https://dejure.org/2014,19057)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 14. April 2014 - 2 W 17/11 (https://dejure.org/2014,19057)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,19057) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer

    Berichtigung eines Vaterschaftseintrages; Feststellung des Fortbestandes einer ausländischen Ehe

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Berichtigung eines Vaterschaftseintrages; Feststellung des Fortbestandes einer ausländischen Ehe

  • rechtsportal.de

    PStG § 48 Abs. 2 ; EGBGB Art. 14
    Berichtigung eines Vaterschaftseintrages

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2014, 1563
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 26.06.2019 - XII ZB 299/18

    Indizielle Bedeutung der der Eheschließung nachfolgenden Tatsachenentwicklung für

    Die vom Oberlandesgericht angeführte Entscheidung (OLG Hamburg FamRZ 2014, 1563) ist zur Stützung seiner gegenteiligen Auffassung schon deshalb nicht geeignet, weil diese sich nur zu der Frage verhält, ob das Anerkennungsverfahren nach § 107 FamFG obligatorisch und eine ausländische Entscheidung erst nach erfolgreicher Durchführung des Anerkennungsverfahrens zu beachten ist.
  • OLG Frankfurt, 20.07.2018 - 6 WF 134/18

    Aussetzung eines Scheidungsverfahrens

    Eine Pflicht zur amtswegigen Aussetzung solcher Verfahren, für die die Anerkennung der Scheidung eine Vorfrage darstellt, würde die Verfahrensbeteiligten einem indirekten Zwang zur Durchführung des Verfahrens aussetzen, der mit seiner dispositiven Ausgestaltung des Anerkennungsverfahrens nicht in Übereinstimmung stehen würde (OLG Hamburg, Beschluss vom 14.4.2014, 2 W 17/11, Rn. 12 - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht