Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 23.10.1974 - 5 U 29/74   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1974,7373
OLG Hamburg, 23.10.1974 - 5 U 29/74 (https://dejure.org/1974,7373)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 23.10.1974 - 5 U 29/74 (https://dejure.org/1974,7373)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 23. Januar 1974 - 5 U 29/74 (https://dejure.org/1974,7373)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1974,7373) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • VersR 1975, 561
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 03.06.1992 - IV ZR 217/91

    Versicherungsfall bei Termfix-Versicherung

    Die eine Auffassung geht dahin, im Tod des Versicherten den Versicherungsfall zu sehen (OLG Nürnberg VersR 1952, 121 f.; OLG Hamburg VersR 1975, 561 f.; Dörstling, HansRZ 1918, 688, 694 Fn. 4; Bruck, Das Privatversicherungsrecht, 1930 S. 643; Gärtner, VersR 1963, 895, 897 f.; Bruck/Möller/Winter, VVG 8. Aufl. Bd. V/II Anm. F 9; Prölss/Martin, VVG 24. Aufl. § 166 Anm. 2; nur für den Fall der Identität von Versicherungsnehmer und Versichertem: Bruck/Dörstling, Das Recht des Lebensversicherungsvertrages, Kommentar 2. Aufl. 1933 § 15 Rdn. 14).
  • KG, 18.07.2006 - 6 W 37/06

    Berufsunfähigkeitsversicherung: Arglistige Täuschung bei Verschweigen von

    6 Danach muss davon ausgegangen werden, dass der Antragsteller falsche Angaben gemacht hat, um Einfluss auf die Entschließung der Antragsgegnerin zu nehmen (vgl. OLG Hamburg, a.a.O.; VersR 1975, 561, 562; OLG Köln, a.a.O.).
  • KG, 28.04.2006 - 6 U 41/06

    Arglistanfechtung eines Berufsunfähigkeitsversicherungsvertrags: Falschangaben

    Danach muss davon ausgegangen werden, dass der Kläger falsche Angaben gemacht hat, um Einfluss auf die Entschließung der Beklagten zu nehmen (vgl. OLG Hamburg, a.a.O.; VersR 1975, 561, 562; OLG Köln, a.a.O.).
  • OLG Hamburg, 11.09.1979 - 7 U 43/79

    Anforderungen an das Vorliegen eines Leistungsanspruchs gegenüber einer

    Ebenso zutreffend hebt sie auch darauf ab, daß sich die Klägerin diese Antwort als Erklärung ihres ehemaligen Geschäftsführers zurechnen lassen muß, obwohl sie der Versicherungsmakler ... niedergeschrieben hat (vgl. HansOLG Hamburg in VersR 1975 S. 561 ff - 562 m.w.N. -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht