Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 25.03.2010 - 3 U 108/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,1373
OLG Hamburg, 25.03.2010 - 3 U 108/09 (https://dejure.org/2010,1373)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 25.03.2010 - 3 U 108/09 (https://dejure.org/2010,1373)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 25. März 2010 - 3 U 108/09 (https://dejure.org/2010,1373)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,1373) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Blickfangwerbung - Zu den Anforderungen an eine Online-Werbung (hier: für Veranstaltungstickets) mit blickfangmäßigen Preisangaben und an die Ausgestaltung und Erteilung solche Angaben aufklärender (Sternchen-) Hinweise.

  • openjur.de

    §§ 5 Abs. 1 Satz 2, 4 Nr. 11, 3, 8 Abs. 1 UWG; § 1 PAngV

  • webshoprecht.de

    Zur Zulässigkeit von sog. "Ab-"Preisen in Online-Angeboten bei hinreichender Klarheit über die endgültige Preiszusammensetzung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anforderungen an Preisangaben mit Sternchenhinweisen

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtliche Anforderungen an die optische Gestaltung von Preisangaben mit Sternchenhinweisen; Voraussetzungen für die Rechtmäßigkeit der Verwendung vorläufiger Preisangaben

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Blickfangmäßige Preisangaben mit Sternchenhinweis zulässig

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Reiserecht - Blickfangmäßige Preisangabe und Sternchenhinweis

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Formulierung "Tickets ab..." für Online-Tickets ausreichend

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Zusatz-Kosten für Online-Tickets können in Sternchenhinweis erläutert werden

  • ra-dr-graf.de (Kurzinformation)

    Kein Wettbewerbsverstoß bei "Ab-Preisen" mit Sternchenhinweisen

  • antiquariatsrecht.de (Kurzinformation)

    Blickfangmäßige Preisangaben mit Sternchenhinweis zulässig

  • shopbetreiber-blog.de (Kurzinformation)

    Werbung mit ab-Preisen

  • shopbetreiber-blog.de (Kurzinformation)

    "Ab-Preise” mit Sternchenhinweis sind unproblematisch

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Blickfangwerbung: und Sternchenhinweise

Besprechungen u.ä.

  • nomos.de PDF, S. 38 (Entscheidungsbesprechung)

    Anforderungen an eine Werbung mit blickfangmäßigen Preisangaben

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2010, 348
  • MMR 2010, 408
  • MIR 2010, Dok. 069



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • OLG Düsseldorf, 28.05.2014 - 15 U 54/14

    Anforderungen an die Zuordnung einer Preisangabe zu einer Rufnummer

    Dies kann nach der Rechtsprechung zu § 1 Abs. 6 Satz 2 PAngV aber auch durch einen klaren und unmissverständlichen Sternchenhinweis geschehen, wenn dadurch die Zuordnung der Angaben in der Werbung gewahrt bleibt und die Angaben gut lesbar und vollständig sind (BGH, GRUR 1999, 264, 267 - Handy für 0, 00 DM; BGH, GRUR 2010; 744 - Sondernewsletter; OLG Hamburg, GRUR-RR 2010, 348 - Vorverkaufsgebühr).
  • OLG Naumburg, 09.09.2010 - 1 U 13/10

    Wettbewerbsverstoß eines Optikers: Irreführende Zeitungswerbung für eine

    Voraussetzung ist allerdings, dass dieser Hinweis seinerseits am Blickfang teilhat und insbesondere eine Zuordnung zu den heraus gestellten Angaben gewahrt bleibt (vgl. BGH GRUR 2003, 163 - Computerwerbung II; BGH GRUR 2003, 249 - Preis ohne Monitor - zitiert nach juris; Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg MMR 2010, 408-409 zitiert nach juris; OLG Stuttgart WRP 2005, 1424 - 1428 zitiert nach juris; Bornkamm in Köhler/Bornkamm, UWG, 28. Aufl., § 5 UWG Rdn. 2.95).

    Zwar ist der von der Werbung angesprochene Verbraucher im allgemeinen daran gewöhnt, bei vorhandenen Interesse die näheren Einzelheiten eines Angebotes in einem Sternchenhinweis oder einem vergleichbaren erläuternden Zusatz in Erfahrung zu bringen (vgl. BGH WRP 2000, 517-520 - "Orient-Teppichmuster" - zitiert nach juris; OLG Stuttgart WRP 2010, 302 - 304 zitiert nach juris; Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg MMR 2010, 408 - 409 zitiert nach juris).

  • OLG Düsseldorf, 13.11.2014 - 15 U 71/14

    Wettbewerbswidrigkeit der Werbeaussage "Zwei Hörgeräte zum Preis von 1"

    Liegt ein solches nachvollziehbares Interesse an der Werbeaussage vor, so kann eine Aussage mit Potential zur Irreführung durch einen Sternchenhinweis je nach den Umständen des Einzelfalls korrigiert werden (OLG Hamburg, BeckRS 2010, 09504; Bornkamm in: Köhler/Bornkamm, UWG, 32. Aufl. 2014, § 5 Rn. 2.97).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht