Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 31.07.2014 - 3 U 8/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,34458
OLG Hamburg, 31.07.2014 - 3 U 8/12 (https://dejure.org/2014,34458)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 31.07.2014 - 3 U 8/12 (https://dejure.org/2014,34458)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 31. Juli 2014 - 3 U 8/12 (https://dejure.org/2014,34458)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,34458) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Hamburg

    § 2 Abs 1 Nr 1 UWG, § 3 Abs 1 UWG, § 4 Nr 10 UWG, § 8 Abs 1 UWG, § 8 Abs 3 UWG
    Wettbewerbsbehinderung: Entgeltliche Konzertveranstaltungen einer juristischen Person des Privatrechts im staatlichen Auftrag

  • ra.de

Kurzfassungen/Presse (7)

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Veranstaltung von Konzerten im staatlichen Auftrag

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Veranstaltung von Konzerten im staatlichen Auftrag

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Wettbewerbswidrigkeit staatlicher Konzertveranstaltungen

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Keine wettbewerbswidrige Behinderung privater Konzertveranstalter

  • Jurion (Kurzinformation)

    Im staatlichen Auftrag erfolgendes Konzertangebot in Hamburg ist nicht wettbewerbswidrig

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Keine unzulässige Beeinträchtigung privater Konzertveranstalter

  • rechtsanwalt-harzewski.de (Kurzinformation)

    Zur Beeinträchtigung privater Veranstalter

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2015, 293
  • GRUR-RR 2015, 120
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Bonn, 15.11.2017 - 16 O 21/16

    Wetter-App des DWD ist wettbewerbsrechtlich unzulässig

    Es kommt nicht darauf an, ob der DWD mit dem Ziel handelt, den Absatz der V zu fördern; auch aus dem von der Beklagten insoweit zum Beleg herangezogenen Urteil des Hanseatischen Oberlandesgerichts (3 U 8/12, BeckRS 2014, 22046) ergibt sich dies nicht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht