Rechtsprechung
   OLG Hamm, 01.12.2008 - 5 U 161/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,5414
OLG Hamm, 01.12.2008 - 5 U 161/08 (https://dejure.org/2008,5414)
OLG Hamm, Entscheidung vom 01.12.2008 - 5 U 161/08 (https://dejure.org/2008,5414)
OLG Hamm, Entscheidung vom 01. Dezember 2008 - 5 U 161/08 (https://dejure.org/2008,5414)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,5414) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    Verunreinigungen durch grenznahe Buchen

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Kein Ausgleichanspruch aus § 906 Abs. 2 S. 2 BGB bei Laubfall eines auf dem Nachbargrundstück stehenden Baumes im Herbst

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Laubfall

  • rabüro.de

    Zum nachbarrechtlichen Ausgleichsanspruch wegen Laubfall

  • Judicialis

    BGB § 906 Abs. 1; ; BGB § 906 Abs. 1 S. 1; ; BGB § 906 Abs. 2 S. 1; ; BGB § 906 Abs. 2 S. 2; ; BGB § 1004 Abs. 2

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 906 Abs. 2 Satz 2
    Beeinträchtigung eines Grundstücks durch Bäume auf dem Nachbargrundstück

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Nachbars Laub geharkt - Entschädigungsanspruch?

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Beeinträchtigung eines Grundstücks durch Bäume auf dem Nachbargrundstück

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Geschützte Buchen an der Grundstücksgrenze - Nachbar kann keinen Ausgleich für Gartenarbeit verlangen

  • treffpunkt-kommune.de (Kurzinformation)

    Soziale Pflicht

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2009, 739
  • NZM 2009, 335
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Dortmund, 10.09.2010 - 3 O 140/10

    Anspruch eines Grundstückseigentümers gegen einen benachbarten

    Dahinstehen kann in diesem Zusammenhang die Eigentumsbeeinträchtigung des Grundstücks des Klägers durch Nadelbefall durch die nicht grenzüberschreitenden Äste der Bäume (die grenzüberschreitenden Äste unterfallen dem Klageantrag zu 1. a) und der Beseitigungspflicht des Beklagten gemäß §§ 1004, 710 BGB, denn diesen Nadelbefall muss der Kläger nach § 906 BGB dulden (OLG Hamm, NJW-RR 2009, 739, OLG Düsseldorf 9 U 10/95).

    Laub- und Nadelbefall gehört dazu (OLG Hamm, NJW-RR 2009, 739, OLG Düsseldorf, 9 U 10/95, Palandt, § 906 Rn. 26).

  • LG München I, 08.02.2017 - 15 O 23907/15

    Haftung für Schäden bei Sprengung einer Fliegerbombe

    Vielmehr ist sein Betrag regelmäßig niedriger als derjenige eines Schadensersatzanspruches (OLG Hamm NJW-RR 2009, 739, 741).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht