Rechtsprechung
   OLG Hamm, 06.12.1990 - 15 W 323/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1990,8223
OLG Hamm, 06.12.1990 - 15 W 323/89 (https://dejure.org/1990,8223)
OLG Hamm, Entscheidung vom 06.12.1990 - 15 W 323/89 (https://dejure.org/1990,8223)
OLG Hamm, Entscheidung vom 06. Dezember 1990 - 15 W 323/89 (https://dejure.org/1990,8223)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,8223) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • DNotZ 1992, 110
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 25.09.2008 - V ZB 36/08

    Geschäftswert bei Erstellung eines Serienentwurfs durch einen Notar

    Während die wohl herrschende Meinung den addierten Wert der Einzelgeschäfte für maßgeblich erachtet (BayObLG DNotZ 1992, 326 ff.; OLG Schleswig JurBüro 1994, 287 f.; Korintenberg/Bengel/Tiedtke, KostO, 17. Aufl., § 145 Rdn. 17 m.w.N.; Rohs in: Rohs/Wedewer/Rohs/Rohs/Waldner, KostO, 3. Aufl., § 145 Rdn. 9a), geht das vorlegende Gericht mit der Gegenauffassung davon aus, dass der Wert regelmäßig mit der Hälfte dieser Summe zu bestimmen ist (vgl. OLG Frankfurt JurBüro 1980, 116; OLG Düsseldorf JurBüro 1983, 1242; MDR 1993, 1022 f.; OLG Hamm DNotZ 1992, 110 ff.; Assenmacher/Mathias, KostO, 16. Aufl., "Mustervertragsentwurf" Nr. 2 m.w.N.).
  • OLG Düsseldorf, 06.03.2008 - 10 W 177/07

    Geschäftswertbestimmung nach § 30 Abs. 1 KostO für den Entwurf eines

    Teilweise wird der sich aus der Summe der Werte der vorgesehenen Einzelverträge ergebende Wert in vollem Umfang als Geschäftswert angenommen (vgl. OLG Hamburg JurBüro 1994, 287f; OLG München, DNotZ 1992, 326ff; Rohs/Wedewer, § 145 Rn. 9a).Teilweise wird der Geschäftswert im Regelfall nach etwa 50 % des sich aus der Summe der vorgesehenen Einzelverträge ergebenen Wertes bemessen (vgl. OLG Düsseldorf (10. ZS.) MDR 1993, 1022ff und JurBüro 1983, 1241f; OLG Hamm DNotZ 1992, 110ff).

    Unter Berücksichtigung dieser Umstände erscheint es im Regelfall angemessen, den Geschäftswert gemäß § 30 Abs. 1 KostO auf die Hälfte des Wertes zu reduzieren, der sich aus der Summe der Werte der in Aussicht genommenen Einzelgeschäfte ergibt (vgl. OLG Düsseldorf (10. ZS.) MDR 1993, 1022ff und JurBüro 1983, 1241f; OLG Hamm DNotZ 1992, 110ff).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht