Rechtsprechung
   OLG Hamm, 07.08.2014 - 10 UF 115/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,23387
OLG Hamm, 07.08.2014 - 10 UF 115/14 (https://dejure.org/2014,23387)
OLG Hamm, Entscheidung vom 07.08.2014 - 10 UF 115/14 (https://dejure.org/2014,23387)
OLG Hamm, Entscheidung vom 07. August 2014 - 10 UF 115/14 (https://dejure.org/2014,23387)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,23387) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Gerichtlich gebilligter Vergleich

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Gerichtlich gebilligter Vergleich

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässigkeit der Beschwerde gegen einen gerichtlich gebilligten Vergleich im Umgangsverfahren

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    §§ 156 Abs. 2, 58 ff. FamFG
    Zulässigkeit der Beschwerde gegen einen gerichtlich gebilligten Vergleich im Umgangsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der gerichtlich gebilligte Vergleich zum Umgangsrecht - und die Beschwerde

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Anfechtbarkeit eines gerichtlich gebilligten Vergleichs über Umgangsregelung mit der Beschwerde

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Anfechtbarkeit eines gerichtlich gebilligten Vergleichs über Umgangsregelung mit der Beschwerde

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Anfechtbarkeit eines gerichtlich gebilligten Vergleichs über Umgangsregelung mit der Beschwerde

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2015, 273
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 10.07.2019 - XII ZB 507/18

    Erfordernis der anschließenden familiengerichtlichen Billigung durch Beschluss im

    FamS] FamRZ 2015, 1988, 1989; OLG Hamm [10. FamS] FamRZ 2015, 273; Fröschle Sorge und Umgang in der Rechtspraxis 2. Aufl. Rn. 1137; Prütting/Helms/Hammer FamFG 4. Aufl. § 156 Rn. 68; Hammer FamRZ 2011, 1268, 1271 f.; MünchKommFamFG/Schumann 3. Aufl. § 156 Rn. 27; Keidel/Engelhardt FamFG 19. Aufl. § 156 Rn. 15; BeckOK FamFG/Schlünder [Stand: 1. Juli 2019] § 156 Rn. 18a; Johannsen/Henrich/Büte Familienrecht 6. Aufl. § 156 FamFG Rn. 10; Cirullies in Heilmann Praxiskommentar Kindschaftsrecht § 86 FamFG Rn. 15; im Ergebnis ebenso Bork/Jakoby/Schwab/Zorn FamFG 3. Aufl. § 156 Rn. 17).

    Hierzu zählt auch das Verfahren nach § 156 Abs. 2 FamFG, weil die gerichtliche Billigung einer Umgangsregelung eine - wenn auch gegenüber § 1697 a BGB eingeschränkte - Kindeswohlprüfung erfordert und in seinen Wirkungen einer (streitigen) gerichtlichen Entscheidung zum Umgangsrecht gleichsteht (vgl. auch MünchKommFamFG/Schumann 3. Aufl. § 156 Rn. 19 mwN; Hammer FamRZ 2011, 1268, 1269 ff.; aA - jedenfalls bei einem vorgeschalteten Vermittlungsverfahren nach § 165 FamFG - OLG Hamm FamRZ 2015, 273, 274).

  • OLG Frankfurt, 17.09.2018 - 4 UF 62/18

    Endenscheidung über Billigung eines Vergleichs nach § 156 Abs. 2 FamFG

    Familiengerichtliche Beschlüsse, mit denen eine einvernehmliche Regelung über den Umgang des Kindes nach § 156 Abs. 2 FamFG familiengerichtlich gebilligt wird, unterliegen der Beschwerde (Anschluss an OLG Hamm FamRZ 2015, 273-274; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 29. April 2015 zu Az. II-5 UF 51/15; Abgrenzung zu OLG Nürnberg FamRZ 2011, 1533).

    Dazu zählen nach Ansicht des Senats auch Beschlüsse, mit denen die einvernehmliche Regelung über den Umgang des Kindes nach § 156 Abs. 2 FamFG familiengerichtlich gebilligt wird (ebenso OLG Hamm FamRZ 2015, 273-274; OLG Düsseldorf, Beschlüsse vom 29. April 2015 zu Az. II-5 UF 51/15 und vom 23. März 2015 zu Az. II-5 UF 51/15, jew. zit. n. juris; Erman- Döll , BGB, 15. A., § 1684, Rz. 17; Zöller- Lorenz , ZPO, 32. A., § 156 FamFG, Rz. 3; Hammer FamRZ 2011, 1268; Cirullies ZKJ 2011, 448; a. A. OLG Nürnberg FamRZ 2011, 1533; MüKoFamFG- Schumann , 2. A., FamFG § 156, Rz. 27).

  • OLG Hamm, 21.05.2015 - 2 UF 3/15

    Beschwerderecht, Wegfall des Einvernehmens der Beteiligten über das Umgangsrecht

    Die Beschwerde ist jedenfalls infolge der zulässigen Antragsänderung nunmehr nach § 58 Abs. 1 FamFG statthaft und auch im Übrigen zulässig (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 07. August 2014 - II-10 UF 115/14 - FamRZ 2015, 273).
  • OLG Düsseldorf, 29.04.2015 - 5 UF 51/15

    Gerichtliche Bestätigung einer Umgangsvereinbarung der Eltern nach Widerruf des

    Die Beschwerde des Antragstellers ist zulässig, weil es sich bei der gerichtlichen Billigung eines Vergleiches nach § 156 Abs. 2 FamFG um eine Endentscheidung im Sinne der §§ 38, 58 FamFG handelt, gegen welche das Rechtsmittel der Beschwerde eröffnet ist (vgl. OLG Hamm FamRZ 2015, 273).
  • OLG Düsseldorf, 23.03.2015 - 5 UF 51/15
    Die Beschwerde des Antragstellers ist zulässig, weil es sich bei der gerichtlichen Billigung eines Vergleiches nach § 156 Abs. 2 FamFG um eine Endentscheidung im Sinne der §§ 38, 58 FamFG handelt, gegen welche das Rechtsmittel der Beschwerde eröffnet ist (vgl. OLG Hamm FamRZ 2015, 273).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht