Rechtsprechung
   OLG Hamm, 07.12.1984 - 20 U 151/84   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1984,3743
OLG Hamm, 07.12.1984 - 20 U 151/84 (https://dejure.org/1984,3743)
OLG Hamm, Entscheidung vom 07.12.1984 - 20 U 151/84 (https://dejure.org/1984,3743)
OLG Hamm, Entscheidung vom 07. Dezember 1984 - 20 U 151/84 (https://dejure.org/1984,3743)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,3743) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Schadensersatz wegen Nichterfüllung eines Kaufvertrages über eine Datenverarbeitungsanlage; Haftung eines Gesellschafters für Verpflichtungen von Personengesellschaften

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1985, 1846
  • MDR 1985, 673
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 25.06.1992 - I ZR 120/90

    Haftungsbeschränkung bei Anwälten - Vorsprung durch Rechtsbruch

    m. Haftungsbeschränkung" genügt (OLG Hamm NJW 1985, 1846, 1847 [OLG Hamm 07.12.1984 - 20 U 151/84]; im Ergebnis ebenso Müko/Ulmer a.a.O. § 714 Rdn. 34; anderer Ansicht Jauernig/Stürner, BGB, 6. Aufl. 1991, §§ 714, 715 Anm. 2).
  • BFH, 27.06.1989 - VII R 100/86

    Haftung der BGB-Gesellschafter für Umsatzsteuerschulden der Gesellschaft?

    Der Rechtsgedanke des § 128 HGB kann nicht allgemein auf die GbR übertragen werden, weil es - anders als bei den Personenhandelsgesellschaften - keine typische GbR mit einer für alle denkbaren Ausgestaltungen einer solchen Gesellschaft typischen Interessenlage gibt (BGH-Urteil vom 30. April 1979 II ZR 137/78, NJW 1979, 1821; Oberlandesgericht - OLG - Hamm, Urteil vom 7. Dezember 1984 20 U 151/84, NJW 1985, 1846; Ulmer in Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, 2. Aufl., Bd. 3, § 714 Rdnr. 27, 28).
  • BFH, 27.03.1990 - VII R 26/89

    Steuerschulden einer GbR: Unbeschränkte Haftung der Gesellschafter

    Auf diesem Wege wird eine - allerdings nur zivilrechtlich wirkende - Haftungsbeschränkung erreicht (Oberlandesgericht - OLG - Hamm, Urteil vom 7. Dezember 1984 20 U 151/84, NJW 1985, 1846; Ulmer im Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, 2. Aufl., 1986, 2. Halbband, § 714 Rdnr. 34; Hadding in Soergel, Bürgerliches Gesetzbuch, Bd. 4, 11. Aufl., 1985, § 714 Rdnr. 25; Staudinger/Kessler, Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, 11. Aufl. 1975, § 714 Rdnr. 12; Flume, Allgemeiner Teil des bürgerlichen Rechts, 1. Band, 1. Teil, Die Personengesellschaft, § 16 IV 4, S. 332 ff.; Nicknig, a.a.O., S. 15. ff.; Kornblum, a.a.O., S. 15 ff.).
  • BFH, 18.09.1990 - VII R 110/89

    Persönliche, gesamtschuldnerische Haftung der Gesellschafter für eine

    Zwar sei in der Zivilrechtsprechung anerkannt, daß der Geschäftsführer einer GbR keine Verpflichtungen für und gegen die einzelnen Gesellschafter begründen könne, wenn und soweit seine Vertretungsmacht entsprechend eingeschränkt und dies für den Geschäftspartner erkennbar sei (Urteil des Bundesgerichtshofs - BGH - vom 25. Oktober 1984 VII ZR 2/84, Neue Juristische Wochenschrift - NJW - 1985, 619; Oberlandesgericht - OLG - Hamm, Urteil vom 7. Dezember 1984 20 U 151/84, NJW 1985, 1846 [OLG Hamm 07.12.1984 - 20 U 151/84]).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht