Rechtsprechung
   OLG Hamm, 10.03.2016 - III-3 RVs 19/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,48732
OLG Hamm, 10.03.2016 - III-3 RVs 19/16 (https://dejure.org/2015,48732)
OLG Hamm, Entscheidung vom 10.03.2016 - III-3 RVs 19/16 (https://dejure.org/2015,48732)
OLG Hamm, Entscheidung vom 10. März 2016 - III-3 RVs 19/16 (https://dejure.org/2015,48732)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,48732) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    "Urteilsabsetzungsfrist" "nicht voraussehbarer unabwendbarer Umstand" "Schwangerschaftskomplikationen" "Mutterschutzfristen" "individuelles Beschäftigungsverbot" "Elternzeit"

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Urteilsabsetzungsfrist; nicht voraussehbarer unabwendbarer Umstand; Schwangerschaftskomplikationen; Mutterschutzfristen; individuelles Beschäftigungsverbot; Elternzeit

  • rechtsportal.de

    Einhaltung der Urteilsabsetzungsfrist bei plötzlichen Komplikationen in der Schwangerschaft der entscheidenden Richterin

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Einhaltung der Urteilsabsetzungsfrist bei plötzlichen Komplikationen in der Schwangerschaft der entscheidenden Richterin

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Stuttgart, 31.08.2017 - 1 Rv 24 Ss 652/17

    Entschuldbarkeit der Versäumung der Urteilsabsetzungsfrist bei Erkrankung der

    Ein längeres Hinausschieben der Urteilsabfassung könnte die Zuverlässigkeit der Erinnerung des Urteilsverfassers beeinträchtigen und damit zu einer schriftlichen Urteilsbegründung führen, die möglicherweise nicht mehr durch die beratenen Entscheidungsgründe gedeckt ist (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 10. März 2016 - III- 3 RVs 19/16 - [...] - m.w.N.).
  • KG, 10.06.2016 - 121 Ss 75/16

    Urteilsabsetzungsfrist bei Erkrankung des einzigen Berufsrichters

    Ein längeres Hinausschieben der Urteilsabfassung könnte die Zuverlässigkeit der Erinnerung des Urteilsabfassers beeinträchtigen und damit zu einer schriftlichen Urteilsbegründung führen, die möglicherweise nicht mehr durch die beratenen Entscheidungsgründe gedeckt ist (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 10. März 2016 - III-3 RVs 19/16 - [juris] m.w.Nachw.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht