Rechtsprechung
   OLG Hamm, 12.07.2016 - I-10 U 83/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,26723
OLG Hamm, 12.07.2016 - I-10 U 83/15 (https://dejure.org/2016,26723)
OLG Hamm, Entscheidung vom 12.07.2016 - I-10 U 83/15 (https://dejure.org/2016,26723)
OLG Hamm, Entscheidung vom 12. Juli 2016 - I-10 U 83/15 (https://dejure.org/2016,26723)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,26723) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • erbrechtsiegen.de

    Pflichtteilsunwürdigkeit - Nutzung eines nicht eigenhändig geschriebenen Testaments

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB §§ 2303 Abs. 1, 2345 Abs. 2, 2339
    Pflichtteil; Pflichtteilsunwürdigkeit; unechte Urkunde

  • rechtsportal.de

    BGB §§ 2303 Abs. 1, 2345 Abs. 2, 2339
    Geltendmachung der Pflichtteilsunwürdigkeit nach Ablauf der Anfechtungsfrist

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Formunwirksames Testament muss keine unechte Urkunde sein

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Das formunwirksame Testament und die unechte Urkunde

  • lto.de (Kurzinformation)

    Erbunwürdigkeit wegen Urkundenfälschung: Herstellung von unwirksamem Testament nicht strafbar

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Formunwirksames Testament und der Pflichtteil

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Geltendmachung der Pflichtteilsunwürdigkeit nach Ablauf der Anfechtungsfrist; Erb- und Pflichtteilsunwürdigkeit bei Gebrauchmachen eines vom Erblasser nicht eigenhändig geschriebenen, sondern nur unterschriebenen Testaments

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Formunwirksames Testament ist nicht zwangsläufig eine unechte Urkunde

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Formunwirksames Testament muss keine unechte Urkunde sein

  • erbrecht-ratgeber.de (Kurzinformation)

    Manipulation eines Testaments rechtfertigt keine Pflichtteilsunwürdigkeit

  • rechtsanwalts-kanzlei-wolfratshausen.de (Kurzinformation)

    Keine Erbunwürdigkeit bei Mitwirkung an formunwirksamem Testament

  • erbrecht-anwalt.de (Kurzinformation)

    Erbunwürdig wegen Niederschrift des Testaments für andere?

Besprechungen u.ä.

  • juraexamen.info (Fallbesprechung - aus Ausbildungssicht)

    Formunwirksames Testament nicht gleich unechte Urkunde

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2017, 251
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Hamm, 20.02.2018 - 10 U 41/17

    Pflicht des Betreuers zur Rechnungslegung über das verwaltete Vermögen

    Soweit sich der Beklagte mit der Berufung auf eine Entscheidung des Senats vom 12.07.2016, FamRZ 2017, 251, bezieht, betrifft diese nicht die Erbunwürdigkeit, sondern die Pflichtteilsunwürdigkeit, die nach den gesetzlichen Regelungen auch noch nach Ablauf der Anfechtungsfrist im Wege der Einrede geltend gemacht werden kann.
  • LG Bonn, 28.02.2020 - 1 O 231/19

    Vermächtnis, Anfechtung, Urkundenfälschung, Testament

    Denn dann bestünde infolge der Unterschrift der Erblasserin die erforderliche Identität zwischen dem scheinbaren und tatsächlichen Urheber der Erklärung, so dass es an einer unechten Urkunde im strafrechtlichen Sinne fehlen würde (OLG Hamm ZEV 2016, 644, 645 Rd.45; Rudy in Gsell/Krüger/Lorenz/Reymann, beck-online Großkommentar BGB, 01.08.2019, § 2339 Rd.29.1).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht