Rechtsprechung
   OLG Hamm, 13.02.2001 - 27 U 183/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,2287
OLG Hamm, 13.02.2001 - 27 U 183/00 (https://dejure.org/2001,2287)
OLG Hamm, Entscheidung vom 13.02.2001 - 27 U 183/00 (https://dejure.org/2001,2287)
OLG Hamm, Entscheidung vom 13. Februar 2001 - 27 U 183/00 (https://dejure.org/2001,2287)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,2287) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • RA Kotz

    Besuch schüttet Rotwein über die Polster!

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beschränkung des Schadensersatzanspruchs auf Wertausgleich - dauerhafte Schädigung hochwertiger Einrichtungsgegenstände - unverhältnismäßiger Kostenaufwand

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Dauerhafte Schädigung; Teppichboden; Polstermöbel; Schadensersatz; Wertersatz

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Gast verschüttet Rotwein auf den guten Polstern - Keine Neuanschaffung von Möbeln, wenn die Kosten mehr als 30% über dem Zeitwert liegen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2001, 1390
  • MDR 2001, 632
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Celle, 26.05.2004 - 3 U 263/03

    Naturalrestitution durch Rückerwerb eines Grundstücks: Unverhältnismäßigkeit der

    b) Für Schadensersatzansprüche nach § 633 Abs. 2 BGB, der den Werkunternehmer zur Verweigerung der Mängelbeseitigung berechtigt, wenn diese einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert, hat die Rechtsprechung in Einzelfällen, in denen die Wiederherstellungskosten die entstandene Wertminderung um ein Vielfaches überstiegen (vgl. etwa OLG Hamm NJW-RR 2001, 1390) die Berufung des Werkunternehmers auf die Unverhältnismäßigkeit anerkannt, wenn der Aufwand des Unternehmers zur Mangelbeseitigung in keinem vernünftigen Verhältnis zu dem mit der Beseitigung der Mängel erzielbaren Erfolg führe.
  • OLG Brandenburg, 30.11.2005 - 10 WF 215/05

    Streitwert und Kostentragung im Unterhaltsprozess: Wirtschaftliche

    Dabei kann der Inhalt des Vergleichs und der Umfang des wechselseitigen Nachgebens mit berücksichtigt werden (OLG Köln, NJW-RR 1995, 509; OLG Nürnberg, OLGR 2001, 156 f.; Baumbach/Lauterbach/Hartmann, ZPO, 63. Aufl., § 98, Rz. 37; Thomas/Putzo/Hüßtege, ZPO, 27. Aufl., § 98, Rz. 4; Schneider, Kostenentscheidung im Zivilurteil, 2. Aufl., S. 236), jedenfalls dann, wenn die Parteien etwas Abweichendes nicht gewollt haben (vgl. Zöller/Vollkommer, aaO., § 91 a, Rz. 58 "Vergleich").
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht