Rechtsprechung
   OLG Hamm, 16.11.2006 - 22 U 28/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,11320
OLG Hamm, 16.11.2006 - 22 U 28/06 (https://dejure.org/2006,11320)
OLG Hamm, Entscheidung vom 16.11.2006 - 22 U 28/06 (https://dejure.org/2006,11320)
OLG Hamm, Entscheidung vom 16. November 2006 - 22 U 28/06 (https://dejure.org/2006,11320)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,11320) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 242; BGB § 433 Abs. 1; BGB § 611 Abs. 1
    Haftung des Immobilienverkäufers wegen Falschberatung aus einem Beratungsvertrag

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Schadensersatz aus eigenem und abgetretenem Recht; Kauf einer Eigentumswohnung; Sittenwidrige Überhöhung eines Kaufpreises; Schlechterfüllung eines Beratungsvertrages

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Bielefeld, 29.07.2008 - 5 O 25/05
    Ein Abstürzen in die Verlustzone liegt objektiv vor, wenn und soweit die den Käufern prognostizierte Rendite - bedingt durch eine aufgrund vorhandenen Reparaturstaus zu niedrig kalkulierte Instandhaltungsrücklage im Sonder- und/oder Gemeinschaftseigentum und/oder bedingt durch nur unzureichend kalkuliertes niedriges Mietausfallwagnis und/oder durch zu hoch kalkulierte Mietpoolausschüttungen nachhaltig - mithin über einen längeren Zeitraum, nicht zu erwirtschaften war (so auch bei OLG Hamm vom 26.10.2006, Az.: 22 U 33/06; OLG Hamm vom 16.11.2006, Az.: 22 U 28/06).

    In dem rechtskräftig abgeschlossenen Rechtsstreit LG Bielefeld, Az.: 1 O 50/05, nachfolgend OLG Hamm, Az.: 22 U 28/06, abschließend : BGH, Az.: V ZR 284/06 ist in einem vergleichbaren Verkaufsfall (Ankaufszeitpunkt: Oktober 1997) festgestellt worden, dass das Objekt Bielefeld für die Beklagte zu 1) ohne weiteres voraussehbar in die Verlustzone geraten ist und die Kalkulation der prognostizierten Mietausschüttung zu optimistisch fehlerhaft gewesen ist.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht