Rechtsprechung
   OLG Hamm, 18.01.2007 - 4 U 22/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,6774
OLG Hamm, 18.01.2007 - 4 U 22/06 (https://dejure.org/2007,6774)
OLG Hamm, Entscheidung vom 18.01.2007 - 4 U 22/06 (https://dejure.org/2007,6774)
OLG Hamm, Entscheidung vom 18. Januar 2007 - 4 U 22/06 (https://dejure.org/2007,6774)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,6774) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schadensersatz wegen Verletzung der Aufklärungspflichten beim Abschluss einer kreditfinanzierten "Sicherheits-Kompakt-Rente"

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Schadensersatzanspruch wegen schuldhafter Schlechtberatung im Zusammenhang mit einem Kreditmittlungsvertrag; Geltendmachung eines Anspruches aus positiver Vertragsverletzung nach Inkrafttreten der Schuldrechtsreform; Aufklärungspflichten im Rahmen eines Kreditmittlungsvertrages; Begrifflichkeiten der Sicherheitsrente und der Risikorente; Hemmung der Verjährung durch Zustellung einer Klage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • LG Köln, 30.11.2010 - 3 O 433/09

    Aufklärungspflichten bei einer Anlagevermittlung bzw. einer Anlageberatung;

    Der Kläger stützt sich insoweit auf ein Urteil des OLG Hamm (Urt. v. 18.1. 2007 - 4 U 22/06 - zitiert nach juris), das insbesondere die Bezeichnung als " Sicherheits -" Rente für irreführend hielt und daher gesteigerte Aufklärungspflichten des Beraters annahm.

    Daher kann sich der Kläger auch nicht auf das zitierte Urteil des OLG Hamm vom 18.1.2007 (a. a. O. juris Rn. 98) stützen, das die Verjährung gerade unter Hinweis auf ein beschwichtigendes Schreiben der Schnee-Gruppe abgelehnt hatte.

  • OLG Köln, 23.08.2011 - 9 U 158/10

    Pflichten des Anlagevermittlers bei Vermittlung eines zum Zwecke der

    Die Entscheidung des Landgerichts beruhe maßgeblich auf Fehleinschätzungen tatsächlicher und rechtlicher Natur: Zu Unrecht setze das Landgericht die Beklagte zu 1. mit der Tgleich, zu Unrecht bejahe das Landgericht eine Parallele zum - ohnehin falsch entschiedenen - Fall OLG Hamm - Az. 4 U 22/06, und zu Unrecht verneine das Landgericht die Voraussetzungen der Verjährung.
  • LG Köln, 11.12.2008 - 15 O 31/08
    Die Entscheidung des OLG Hamm vom 18.01.2007 (Az: 4 U 22/06) (vgl. Bl.326-350 d.A.), die in einem ähnlich gelagerten Fall zu einer Haftung des Beklagten zu 1) kommt, überzeugt hinsichtlich der Begründung zur Passivlegitimation nicht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht