Rechtsprechung
   OLG Hamm, 18.06.2013 - III-1 VAs 32/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,15148
OLG Hamm, 18.06.2013 - III-1 VAs 32/13 (https://dejure.org/2013,15148)
OLG Hamm, Entscheidung vom 18.06.2013 - III-1 VAs 32/13 (https://dejure.org/2013,15148)
OLG Hamm, Entscheidung vom 18. Juni 2013 - III-1 VAs 32/13 (https://dejure.org/2013,15148)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,15148) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Burhoff online

    Strafvollstreckung, Ausländer, Aussetzung, Wiedereinreise

  • Burhoff online

    StPO § 456
    Wiedereinsreise, Fortsetzung der Vollstreckung

  • openjur.de

    Erneutes Absehen von der weiteren Vollstreckung nach Fortsetzung der Vollstreckung wegen Wiedereinreise

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Erneutes Absehen von der weiteren Vollstreckung nach Fortsetzung der Vollstreckung wegen Wiedereinreise

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an ein erneutes Absehen von der weiteren Vollstreckung nach Fortsetzung der Vollstreckung wegen Wiedereinreise

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StPO § 456a; EGGVG §§ 23 ff.
    Fortsetzung der Vollstreckung wegen Wiedereinreise; Neuerliches Absehen von der Vollstreckung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Im wahrsten Sinn: Kommst du wieder rein, kommst du wieder rein

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die erneute Einreise eines verurteilten Straftäters

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Urteil § 456a StPO - Wiedereinreise in die BRD - Vollstreckungfortsetzung

  • lto.de (Kurzinformation)

    Abschiebung - Kein Weg zurück nach "Wiedereinreise ins Gefängnis"

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Wiedereinreise in den "Knast"

  • thorsten-blaufelder.de (Kurzinformation)

    Rein ins Gefängnis, raus aus dem Gefängnis und wieder rein

  • migrationsrecht.net (Kurzinformation)

    Fortsetzung der Strafvollstreckung nach Wiedereinreise eines ausgewiesenen Straftäters

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Wiedereinreise in den "Knast"

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Strafvollstreckung eines ausgewiesenen Straftäters ist nach Wiedereinreise fortzusetzen - Mit Wiedereinreise verbundene Risiken waren dem Straftäter bekannt

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG München, 24.10.2013 - 1 Ws 915/13

    Strafvollstreckung: Verstoß gegen EU-Recht bei Anordnung der Nachholung der

    Zwar verfolgt die Vorschrift des § 456 a StPO fiskalische Interessen, da hierdurch der Strafvollzug entlastet wird von Straftätern, die das Bundesgebiet aufgrund hoheitlicher Anordnung ohnehin verlassen müssen und bei denen daher die weitere Vollstreckung weder unter dem Gesichtspunkt der Resozialisierung, noch unter Präventionsaspekten sinnvoll erscheint (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 18.06.2013, Gz.: III-1 VAs 32/13, 1 VAs 32/13, zitiert nach juris, m. w. N.).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 15.06.2018 - 7 A 11935/17

    Klagebefugnis eines italienischen Staatsbürgers auf Verpflichtung der zuständigen

    Selbst wenn bei der Aussetzung der Strafvollstreckung die Entlastung des Strafvollzugs im Vordergrund steht, schließt dies die Berücksichtigung persönlicher Belange eines Verurteilten aber nicht generell aus (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 18. Juni 2013 - III-1 VAs 32/13 -, juris, Rn. 10; Pollähne in: Gercke/Julius/Temming u.a., Strafprozessordnung, 5. Aufl. 2012, § 456a Rn. 1).
  • OLG München, 26.02.2014 - 1 Ws 120/14

    Reststrafenaussetzung, Strafvollstreckung, Nachholung, Ausweisung, Legalprognose,

    Die Regelung des § 456a StPO beruht vielmehr auf fiskalischen Erwägungen, da hierdurch der Strafvollzug entlastet wird von Straftätern, die das Bundesgebiet aufgrund hoheitlicher Anordnung ohnehin verlassen müssen und bei denen daher die weitere Vollstreckung weder unter dem Gesichtspunkt der Resozialisierung, noch unter Präventionsaspekten sinnvoll erscheint (vgl. hierzu die vorgenannte Senatsentscheidung vom 24.10.2013 und OLG Hamm, Beschluss vom 18.06.2013, Gz.: III-1 VAs 32/13, zitiert nach juris, m. w. N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht