Rechtsprechung
   OLG Hamm, 18.09.2006 - 15 W 259/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,1852
OLG Hamm, 18.09.2006 - 15 W 259/05 (https://dejure.org/2006,1852)
OLG Hamm, Entscheidung vom 18.09.2006 - 15 W 259/05 (https://dejure.org/2006,1852)
OLG Hamm, Entscheidung vom 18. September 2006 - 15 W 259/05 (https://dejure.org/2006,1852)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,1852) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Deutsches Notarinstitut

    WEG §§âEURŠ 3 Abs. 2, 5, 16 Abs. 2; GBO §âEURŠ 53 Abs. 1 S. 2
    Kostentragungspflicht und Übernahmeanspruch bei infolge fehlender Sondereigentumsfähigkeit (hier: ebenerdige Stellplätze) isolierten Miteigentumsanteilen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    WEG § 3; WEG § 5; WEG § 16 Abs. 2
    Entstehung eines sog. isolierten oder sondereigentumslosen Miteigentumsanteils durch Verbindung eines Miteigentumsanteils mit Sondereigentum

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Enstehung und Folgen eines "isolierten Miteigentumsanteils"

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Entstehung oder Nichtentstehung eines sog. isolierten oder sondereigentumslosen Miteigentumsanteils; Folgen einer Eintragung der Verbindung eines Miteigentumsanteils mit Sondereigentum an einem nicht aus Rechtsgründen sondereigentumsfähigen Grundstücksteil ; Möglichkeit eines dauerhaften Bestehenbleibens eines solierten Miteigentumsanteils; Gewährleistungsansprüche oder Schadensersatzansprüche gegenüber dem Veräußerer nach Erwerb eines sondereigentumslosen Miteigentumsanteils

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Augen auf beim Kauf rechtlich unmöglicher KFZ-Stellplatz-Teileigentumseinheiten! (IMR 2007, 85)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZM 2007, 448 (Ls.)
  • ZMR 2007, 213
  • Rpfleger 2007, 137
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 20.05.2011 - V ZR 99/10

    Beschlussanfechtung im Wohnungseigentumsverfahren: Klagefristwahrung durch

    Zu den danach anwendbaren Vorschriften des Wohnungseigentumsgesetzes werden auch die Vorschriften über die Beteiligung an den Kosten der ordnungsmäßigen Verwaltung des Gemeinschaftseigentums gerechnet (OLG Hamm, ZMR 2007, 213, 214; Merle in Bärmann, aaO, § 16 Rn. 163).
  • OLG München, 27.06.2012 - 34 Wx 71/12

    Wohnungseigentum: Sondereigentum bei Widerspruch zwischen Teilungserklärung und

    Ein isolierter Miteigentumsanteil liegt dann vor, wenn das gesamte dem Miteigentumsanteil zugedachte Sondereigentum nicht sondereigentumsfähig ist (BGH DNotZ 1990, 377; 2004, 371; BayObLGZ 1998, 70/74 f.; BayObLG DNotZ 2000, 205/208; OLG Hamm Rpfleger 2007, 137; Schneider in Riecke/Schmid § 5 Rn. 21; Schöner/Stöber Grundbuchrecht, 14. Aufl. Rn. 2834 sowie Rn. 2976a) bzw. dem Rest der Eintragungsvermerke ein wesentliches Erfordernis fehlt (BayObLGZ 1998, 70/74 f.).
  • LG Konstanz, 16.08.2007 - 62 T 53/07

    Belastung des Verwalters mit Kosten für Anfechtungsverfahren

    Das OLG Hamm (RPfleger 2007, 137) hat in seiner Entscheidung ausgeführt, dass der BGH in seiner Entscheidung "in argumentativen Zusammenhang" ausgeführt hat, dass sich die Rechte und Pflichten nach dem WEG richten.
  • OLG Dresden, 05.06.2008 - 3 W 231/08

    Rechtsstellung der Wohnungseigentümer nach Fertigstellung des steckengebliebenen

    Denn auch derjenige Miteigentümer, dessen Sondereigentum (noch) nicht entstanden ist, hat solange die Rechte eines (gewöhnlichen) Wohnungseigentümers, bis der gesetzeswidrige Zustand beseitigt ist (vgl. OLG Hamm, Rpfleger 2007, 137 ).
  • LG Konstanz, 13.08.2007 - 62 T 66/07

    Festsetzung des Geschäftswertes

    Im vorliegenden Verfahren wurde nicht beanstandet, dass einzelne Kosten nicht angefallen oder nicht umgelegt werden dürfen, sondern streitig ist, ob die Miteigentümer, die Eigentümer eines isolierter Miteigentumsanteils sind, anteilig an den Kosten zu beteiligen sind (vgl. BGH NZM 2004, 103; zur Kostentragungspflicht ZMR 2007, 213).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht