Rechtsprechung
   OLG Hamm, 20.04.2004 - 1 Ss 60/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,7626
OLG Hamm, 20.04.2004 - 1 Ss 60/04 (https://dejure.org/2004,7626)
OLG Hamm, Entscheidung vom 20.04.2004 - 1 Ss 60/04 (https://dejure.org/2004,7626)
OLG Hamm, Entscheidung vom 20. April 2004 - 1 Ss 60/04 (https://dejure.org/2004,7626)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,7626) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis

    Vollrausch; Vorsatz; Fahrlässigkeit

  • Wolters Kluwer

    Vorsätzliches Handeln in Bezug auf einen Vollrausch; Annahme eines fahrlässigen Delikts des Vollrausches

  • blutalkohol PDF, S. 110

    Voraussetzungen für die Entziehung der Fahrerlaubnis nach § 69 StGB

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 323a
    Vollrausch; Vorsatz; Fahrlässigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • LG Siegen - Ns 5 Ds 281 Js 113/03
  • OLG Hamm, 20.04.2004 - 1 Ss 60/04
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Hamm, 26.07.2007 - 4 Ss 228/07

    Vollrausch; subjektive Tatseite; Feststellungen; Umfang

    Zwar legt das Landgericht in ausreichender Weise seine Überzeugung dar, der Angeklagte habe sich trotz seiner möglichen Alkoholabhängigkeit fahrlässig in den Zustand des Vollrausches versetzt, jedoch erfordert der subjektive Tatbestand des § 323 a StGB weiter, dass es für den Täter voraussehbar ist, dass er im Rausch irgendwelche Ausschreitungen strafbarer Art begehen wird oder er mit solchen Ausschreitungen, so er sie nicht in Betracht gezogen hat, zumindest hätte rechnen können (OLG Hamm, Beschluss vom 08.12.2005 - 2 Ss 442/05 -, Beschluss vom 14.12.2004 - 3 Ss 408/04 -, Beschluss vom 20.04.2004 - 1 Ss 60/04 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht