Rechtsprechung
   OLG Hamm, 22.02.2006 - 11 WF 406/05   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 771; BGB § 1365
    Keine Fortdauer des Einwilligungserfordernisses nach § 1365 BGB

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Möglichkeit eines Widerpruchs des einen Ehegatten zum Widerspruch gegen den Antrag des anderen Ehegatten auf Teilungsversteigerung der gemeinsamen Immobilie; Folgen des Versäumnisses eines Ehegatten der Geltendmachung eines Anspruchs auf Zugewinnausgleich im Scheidungsverbundverfahren; Wegfall des Zustimmungserfordernisses bei Eheleuten im Güterstand der Zugewinngemeinschaft; Auswirkungen einer Beendigung des Güterstands durch Scheidung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Frau will Haus nach der Scheidung versteigern - Zustimmung des Ex-Mannes ist nicht erforderlich, wenn kein Anspruch auf Zugewinnausgleich besteht

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Teilungsversteigerung - Verfügung über das Vermögen im Ganzen

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Praxis- und Beraterhinweis zum Beschluss des OLG Hamm vom 22.02.2006, Az.: 11 WF 406/05 (Drittwiderspruchsklage bei Versteigerung des Familienheims nach Scheidung)" von Ra Dr. Walter Kogel, FA FamR, original erschienen in: FamRB 2006, 293 - 294.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2006, 1442
  • FamRZ 2006, 1557



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Köln, 31.01.2014 - 12 WF 10/14  

    Bewilligung der Verfahrenskostenhilfe für die Verteidigung gegen einen Antrag auf

    Ob - wie es vor Inkrafttreten der Neufassung der §§ 1384 - 1387 BGB zum 01.09.2009 unter bestimmten Voraussetzungen von der Rechtsprechung angenommen worden ist (vgl. z.B. OLG Celle FamRZ 2004, 627; OLG Hamm FamRZ 2006, 1557) - nach einer Aufhebung der Zugewinngemeinschaft § 1365 BGB gleichwohl analog anzuwenden ist, kann im vorliegenden VKH-Verfahren dahinstehen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht