Rechtsprechung
   OLG Hamm, 23.10.2018 - 9 UF 104/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,40595
OLG Hamm, 23.10.2018 - 9 UF 104/18 (https://dejure.org/2018,40595)
OLG Hamm, Entscheidung vom 23.10.2018 - 9 UF 104/18 (https://dejure.org/2018,40595)
OLG Hamm, Entscheidung vom 23. Januar 2018 - 9 UF 104/18 (https://dejure.org/2018,40595)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,40595) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Voraussetzungen für die Feststellung des Ruhens der elterlichen Sorge und für die Anordnung einer Vormundschaft bei minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen; Ermittlung des Datums des Volljährigkeitseintritts durch ein rechtsmedizinisches Gutachten

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2019, 262
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Brandenburg, 06.05.2020 - 9 UF 226/19
    Dabei ist unerheblich, ob das betroffene "Kind" Angehöriger eines Vertragsstaates oder eines Drittstaates ist (vgl. dazu BGH a.a.O. - Rdnr. 20 bei juris; OLG Hamm NJW-RR 2019, 262 - Rdnr. 17 bei juris; OLG Karlsruhe FamRZ 2015, 2182 - Rdnr. 17 bei juris).

    Für die richterliche Überzeugungsbildung über das Alter des Betroffenen ist ein für das praktische Leben brauchbarer Grad an Gewissheit erforderlich, der den Zweifeln Schweigen gebietet, ohne sie völlig auszuschließen (vgl. OLG Hamm NJW-RR 2019, 262 - Rdnr. 28; OLG Koblenz FamRZ 2017, 1676; OLG Karlsruhe FamRZ 2015, 2182 - Rdnr. 22).

  • KG, 13.11.2019 - 3 UF 107/19
    Davon abweichend sieht aber die Regelung in Art. 15 Abs. 1 KSÜ vor, dass die gemäß Art. 5 Abs. 1 und Art. 6 Abs. 1 KSÜ zum Schutz von Flüchtlingskindern zuständigen Verwaltungsbehörden und Gerichte das in ihrem Staat geltende Recht anwenden sollen (OLG Hamm, Beschluss vom 23. Oktober 2018 - ll-9 UF 104/18 -, juris Rn. 17).

    Dieser Nachweis ist mit der hier angewandte Methode der forensischen Altersdiagnostik möglich (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 23. Oktober 2018 - II- 9 UF 104/18 -, juris Rn. 34 ff.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht