Rechtsprechung
   OLG Hamm, 24.04.2018 - III-5 RVs 27/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,18532
OLG Hamm, 24.04.2018 - III-5 RVs 27/18 (https://dejure.org/2018,18532)
OLG Hamm, Entscheidung vom 24.04.2018 - III-5 RVs 27/18 (https://dejure.org/2018,18532)
OLG Hamm, Entscheidung vom 24. April 2018 - III-5 RVs 27/18 (https://dejure.org/2018,18532)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,18532) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Verstoß gegen Weisungen im Rahmen der Führungsaufsicht; ausdrücklicher Hinweis auf Strafbarkeit des Weisungsverstoßes im Führungsaufsichtsbeschluss selbst ausnahmsweise entbehrlich

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 145a
    Verstoß gegen Weisungen im Rahmen der Führungsaufsicht; ausdrücklicher Hinweis auf Strafbarkeit des Weisungsverstoßes im Führungsaufsichtsbeschluss selbst ausnahmsweise entbehrlich

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • LG Essen - 30 Ns 60/17
  • OLG Hamm, 24.04.2018 - III-5 RVs 27/18
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Brandenburg, 16.03.2020 - 53 Ss 121/19

    Voraussetzungen der Strafbarkeit des Verstoßes gegen Weisungen in der

    Der Umstand jedoch, dass eine Weisung strafbewehrt ist, muss in dem Führungsaufsichtsbeschluss unmissverständlich klargestellt werden (BGHSt 58, 136 ff.; BGH StraFo 2015, 471; KG Berlin, Beschluss vom 02. September 2019, 2 Ss 16/19, zit. nach juris, dort Rn. 18; OLG Hamm, Urteil vom 24. April 2018, 5 RVs 27/18, zit. n. juris, dort Rn. 17; jeweils m.w.N.).
  • KG, 02.09.2019 - 2 Ss 16/19

    Strafbarkeit von Weisungsverstößen

    Der Umstand, dass eine Weisung strafbewehrt ist, muss in dem Führungsaufsichtsbeschluss unmissverständlich klargestellt werden (vgl. BGH, Beschluss vom 19. August 2015 aaO, [juris]; OLG Hamm, Urteil vom 24. April 2018 - III - 5 RVs 27/18 -, [juris]).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht