Rechtsprechung
   OLG Hamm, 24.06.2008 - 4 U 25/08   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • kanzlei.biz

    Auskunftsanspruch über den Werbeerlös

  • kanzlei.biz

    Auskunftsanspruch über den Werbeerlös

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UrhG § 97 Abs. 1 Satz 1; UrhG § 97 Abs. 1 Satz 2
    Rechtstellung des Urhebers eines Videos

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtstellung des Urhebers eines Videos

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • damm-legal.de (Zusammenfassung)

    § 97 Abs. 1 Satz 2 UrhG; § 242 BGB
    Wer sich gutgläubig auf die Urheberrechte des Vertragspartners verlässt, kann fahrlässig handeln / Zum Wirtschaftsprüfervorbehalt im Urheberrecht

  • webshoprecht.de (Leitsatz und Auszüge)

    Betreiberhaftung - Bilder und Filmaufnahmen - Urheberrechtsschutz

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Schadensersatz auf Werbeerlös wegen urheberrechtswidriger Webseiten-Verletzung

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Schadensersatz auf Werbeerlöse wegen urheberrechtswidriger Webseiten

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Vorsicht: Beim Einbinden von Videos auf Ihrer Plattform!

Papierfundstellen

  • MMR 2009, 435 (Ls.)
  • ZUM 2009, 159



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • OLG Köln, 12.06.2015 - 6 U 5/15  

    Urheberrecht bei Dokumenten der militärischen Unterrichtung des Parlaments

    Eine unter § 138 Abs. 4 ZPO fallende Konstellation hat das Oberlandesgericht Hamm bereits dann als fraglich angesehen, wenn eine Partei die Rechtsinhaberschaft des Klägers letztlich mit dem Argument angreift, sie habe an die Rechtsinhaberschaft eines eigenen Informationszuträgers geglaubt (vgl. OLG Hamm, ZUM 2009, 159 - Fallschirmsprung, zitiert nach juris Rn. 20).
  • BGH, 25.03.2010 - I ZR 130/08  

    Zum Auskunftsanspruch über Werbeerlöse bei unerlaubter Ausstrahlung eines

    Auf die Berufung des Klägers hat das Berufungsgericht die Beklagte antragsgemäß verurteilt (OLG Hamm ZUM 2009, 159).
  • OLG Hamm, 07.06.2011 - 4 U 208/10  

    Ansprüche einer Zahnärztin wegen Verletzung des Urheberrechts an im Rahmen einer

    Er hat somit ebenfalls nicht vorgetragen, dass ein Berechtigter, von dem er seine Rechte ableitet, die Fotos selbst hergestellt hat oder ausschließlich hätte nutzen dürfen (vgl. hierzu Senatsurteil vom 24. Juni 2008, Az. 4 U 25/08, S. 8), abgesehen auch davon, dass niemand in Sicht ist, der sich etwa ausschließlicher Nutzungsrechte an den Fotos berühmen würde.
  • LG Bochum, 13.08.2015 - 8 S 34/15  

    Ersatz von Abmahnkosten wegen Zurverfügungstellen eines Films durch Filesharing

    Vielmehr muss die Beklagte substantiiert darlegen, wen sie für den Urheber hält und Gründe hierfür aufzeigen (vgl. OLG Hamm, Urt. v. 24.06.2008 - 4 U 25/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht