Rechtsprechung
   OLG Hamm, 24.11.2003 - 15 W 342/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,3174
OLG Hamm, 24.11.2003 - 15 W 342/03 (https://dejure.org/2003,3174)
OLG Hamm, Entscheidung vom 24.11.2003 - 15 W 342/03 (https://dejure.org/2003,3174)
OLG Hamm, Entscheidung vom 24. November 2003 - 15 W 342/03 (https://dejure.org/2003,3174)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,3174) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer

    Sofortige weitere Beschwerde ; Haftung des Zwangsverwalters ; Vertretung einer Eigentümerversammlung ; Nachträgliche Genehmigung der Prozessführung eines vollmachtlosen Vertreters ; Ausgaben der Verwaltung ; Kosten der sonstigen Verwaltung ; Verteilung des ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Haftung des Zwangsverwalters für Wohngeldansprüche

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Zur Haftung des Zwangsverwalters für Wohngeldansprüche

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZMR 2004, 456
  • Rpfleger 2004, 369
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 15.10.2009 - V ZB 43/09

    Auswirkungen des Gesetzes zur Änderung des Wohnungseigentumsgesetzes ( WEG ) auf

    Für die Zwangsverwaltung hat die Vorschrift nur insoweit Bedeutung, als nach Erfüllung der dem Zwangsverwalter obliegenden Pflichten ein verbleibender Restbetrag gemäß § 155 Abs. 2 ZVG auf die weiteren Gläubiger zu verteilen ist (OLG Hamm, ZMR 2004, 456, 457; a.A. etwa Hock/Mayer/ Hilbert/Deimann, aaO, Rdn. 1762; Schneider, ZfIR 2008, 161, 169).
  • LG Dortmund, 24.11.2015 - 9 S 41/14

    "Sonderkosten" haben in der Jahresabrechnung nichts verloren!

    Der einzelne Wohnungseigentümer hat das Risiko zu tragen, durch eine Nutzung der Wohnung die Wohngeldlasten erwirtschaften zu können ( OLG Hamm ZMR 2004, 456 ).
  • AG Münster, 05.11.2007 - 9 L 4/06

    öffentliche Lasten, Grundstücksbezogene Benutzungsgebühren, Straßenreinigungs-,

    Der Zwangsverwalter konnte insoweit also eine vorrangige Befriedigung ohne Aufstellung eines Teilungsplanes vornehmen und ggf. sogar eine Gläubigervorschusszahlung gem. § 161 Abs. 3 ZVG einfordern (vgl. insoweit Aufsatz "Das Hausgeld" in der Zwangsverwaltung des Wohnungseigentums von Thomas Steiger, Rpfleger 1985, 474 ff.; OLG I2, B. v. 24.11.2003 - 15 W 342/03 - Rpfleger 2004, 369 ff.).
  • AG Schorndorf, 27.01.2010 - 2 C 1214/08

    Zwangsverwaltung: Verbrauchsunabhängige Nebenkosten des Schuldners bei

    Im Übrigen ist darauf hinzuweisen, dass der beitreibende Gläubiger wie ein Eigentümer das wirtschaftliche Risiko, ob die zur Verwaltung notwendigen Ausgaben durch die Nutzung des beschlagnahmten Objekts erwirtschaftet werden, selbst trägt, wenn er sich aus der Fortsetzung des Zwangsverwaltungsverfahrens Vorteile verspricht, und er dieses Risiko nicht auf andere verlagern kann (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 24. November 2003, Az.: 15 W 342/03, abgedruckt in ZMR 2004, 456).
  • LG Halle, 27.01.2006 - 2 T 293/05

    Pflicht des Zwangsverwalters zur Auskehrung von Beträgen für Lasten des

    Hierunter fällt auch die Zahlung des von der Beschlagnahme an laufenden Hausgeldes (vgl. BayObLG. Beschl. v. 14.02.1991 - BReg. 2 Z 4/91 - NJW-RR 1991, 723; LG Oldenburg, Beschl. v. 11.02.1987-6 T 1109/86- Rpfleger 1987, 326; OLG Hamm, Beschl. v. 24.11.2003 - 15 W 342/03 - ZMR 2004, 456 = juris-Nr.: KORE581832004; Haarmeyer/ Wutzke/Förster/Hintzen, Zwangsverwaltung, 2. Auflage 2002, § 9 ZwVerwVO Rn. 17 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht