Rechtsprechung
   OLG Hamm, 25.02.2014 - I-26 U 157/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,3995
OLG Hamm, 25.02.2014 - I-26 U 157/12 (https://dejure.org/2014,3995)
OLG Hamm, Entscheidung vom 25.02.2014 - I-26 U 157/12 (https://dejure.org/2014,3995)
OLG Hamm, Entscheidung vom 25. Februar 2014 - I-26 U 157/12 (https://dejure.org/2014,3995)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,3995) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • christmann-law.de (Kurzinformation und Volltext)

    Goldstandard mißachtet und nicht richtig aufgeklärt: Arzthaftung

  • rabüro.de

    Zur Arzthaftung bei Missachtung des Golden Standards gegen den Willen des Patienten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    §§ 823, 253 BGB
    Anforderungen an die ärztliche Aufklärung über Behandlungsalternativen vor Entfernung eines Hautkarzinoms

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (16)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die Standard-Behandlung bei Hautkrebs

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anforderungen an die ärztliche Aufklärung über Behandlungsalternativen vor Entfernung eines Hautkarzinoms

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Arzt haftet für Behandlung "zweiter Wahl"

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Abweichung von "Golden Standard" bei Behandlung einer Krebserkrankung stellt Behandlungsfehler dar

  • Jurion (Kurzinformation)

    Hautkrebs musste operiert werden

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Hautkrebs nicht operiert - Stattdessen eine Therapie mit höherer Rückfallquote anzuwenden, ist ein grober Behandlungsfehler

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Arzt haftet für Behandlung "zweiter Wahl" - Urteil des OLG Hamm vom 25.02.2014 (26 U 157/12)

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Rat zu zweiter Wahl kann teuer werden

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Ein Arzt, der bei der Behandlung eines Patienten, ohne ihn darauf hinzuweisen, nicht die Standardtherapie sondern eine Therapie der 2. Wahl anwendet, kann sich schadensersatzpflichtig machen

  • prof-mayer-kollegen.de (Kurzinformation)

    Arzthaftung: Freie Therapiewahl des Arztes oder Behandlungsfehler?

  • rechtstipps.de (Kurzinformation)

    Schmerzensgeld wegen falscher Behandlung von Hautkrebs

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Intensive Aufklärung bei Verlassen der Standardtherapie erforderlich

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Grobe Behandlungsfehler bei Anwendung einer Neulandmethode

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Falsche Therapieform gewählt: Arzt muss haften

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Grobe Behandlungsfehler bei Anwendung einer Neulandmethode

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Hautkrebs: Hautarzt ist nach fehlerhafter Therapie und mangelnder Aufklärung über alternative Behandlungsmethoden schadensersatzpflichtig - Arzt hätte aufgrund höherer Erfolgschancen zu Standardtherapie raten müssen

Besprechungen u.ä.

  • rpmed.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    Zweite-Wahl-Behandlung: Behandlungsfehler und Aufklärungsmangel

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht