Rechtsprechung
   OLG Hamm, 26.07.2012 - I-24 U 41/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,26712
OLG Hamm, 26.07.2012 - I-24 U 41/12 (https://dejure.org/2012,26712)
OLG Hamm, Entscheidung vom 26.07.2012 - I-24 U 41/12 (https://dejure.org/2012,26712)
OLG Hamm, Entscheidung vom 26. Juli 2012 - I-24 U 41/12 (https://dejure.org/2012,26712)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,26712) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Herausgabeanspruch des Auftragnehmers bezüglich einer von ihm gestellten Gewährleistungsbürgschaft

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Herausgabeanspruch des Auftragnehmers bezüglich einer von ihm gestellten Gewährleistungsbürgschaft

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 765; VOB/B § 17
    Entfallen des Sicherungszwecks einer Gewährleistungsbürgschaft; Zurückbehaltungsrecht hinsichtlich eines Teils des Werklohns

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Stellung einer Sicherheit noch nach Gewährleistungsende?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Entfallen des Sicherungszwecks einer Gewährleistungsbürgschaft; Zurückbehaltungsrecht hinsichtlich eines Teils des Werklohns

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Darf der AG die Gewährleistungsbürgschaft länger als fünf Jahre nach Abnahme behalten? (IBR 2012, 711)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2013, 392
  • NZBau 2012, 698
  • BauR 2012, 1997
  • BauR 2013, 96
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Singen, 25.11.2014 - 7 C 20/14

    Einheitliche Rauchmelder entsprechen ordnungsgemäßer Verwaltung!

    Angesichts der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur Beschlusskompetenz der Wohnungseigentümer für eine Entscheidung über den Einbau von Rauchwarnmeldern (NJW 2013, 392, 393), von der die Parteien ausgehen und auf die wegen der Einzelheiten verwiesen werden kann, ist zwischen den Parteien lediglich umstritten, ob die Wohnungseigentümer bei der Beschlussfassung über den Einbau neuer Rauchmelder berücksichtigen mussten, dass einzelne Eigentümer ihrer Einbaupflicht ggf. bereits nachgekommen seien, und deren Wohnungen von der Installation neuer Rauchmelder auszunehmen waren.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht