Rechtsprechung
   OLG Hamm, 27.04.2004 - 21 U 152/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,2324
OLG Hamm, 27.04.2004 - 21 U 152/03 (https://dejure.org/2004,2324)
OLG Hamm, Entscheidung vom 27.04.2004 - 21 U 152/03 (https://dejure.org/2004,2324)
OLG Hamm, Entscheidung vom 27. April 2004 - 21 U 152/03 (https://dejure.org/2004,2324)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,2324) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • openjur.de

    Formularmäßig vereinbarte Bürgschaft auf erstes Anfordern, ergänzende Vertragsauslegung

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    §§ 765 ff BGB
    Formularmäßig vereinbarte Bürgschaft auf erstes Anfordern, ergänzende Vertragsauslegung

  • Judicialis

    formularmäßig vereinbarte Bürgschaft auf erstes Anfordern, ergänzende Vertragsauslegung

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine ergänzende Vertragsauslegung bei einer formularmäßig unwirksam vereinbarten Gewährleistungsbürgschaft auf erstes Anfordern

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Keine ergänzende Vertragsauslegung bei unwirksamer formularmäßiger Gewährleistungsbürgschaft

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Formularmäßig vereinbarte Bürgschaft auf erstes Anfordern, ergänzende Vertragsauslegung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    AGB: Vertragsauslegung bei Gewährleistungsbürgschaft a.e.A.?

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Inhalt eines prozessualen Anerkenntnisses; Erlangung einer Bürgschaft ohne Rechtsgrund; Sicherheit zur Ablösung eines Gewährleistungseinbehalts; Unwirksame Sicherungsabrede; Verbot der geltungserhaltenden Reduktion

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB § 306 Abs. 2, §§ 307, 768; AGBG §§ 9, 6 Abs. 2; VOB/B § 17
    Keine ergänzende Vertragsauslegung bei einer formularmäßig unwirksam vereinbarten Gewährleistungsbürgschaft auf erstes Anfordern

Besprechungen u.ä. (3)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 306 Abs. 2, §§ 307, 768; AGBG §§ 9, 6 Abs. 2; VOB/B § 17
    Keine ergänzende Vertragsauslegung bei einer formularmäßig unwirksam vereinbarten Gewährleistungsbürgschaft auf erstes Anfordern

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Ergänzende Vertragsauslegung einer Gewährleistungsbürgschaft auf erstes Anfordern bei unwirksamer Sicherungsabrede

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Gewährleistungsbürgschaft a.e.A. in AGB: Keine ergänzende Vertragsauslegung! (IBR 2004, 692)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2004, 2244
  • WM 2004, 2250
  • BauR 2004, 1790
  • ZfBR 2004, 690 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 16.06.2009 - XI ZR 145/08

    Wirksamkeit einer Klausel in Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines

    Dies benachteiligt bei formularmäßiger Vereinbarung nicht nur den Bürgen unangemessen, sondern - anders als das Berufungsgericht meint -auch den Auftragnehmer (ebenso OLG Hamm, WM 2004, 2250, 2253 ; OLG Köln, NJW-RR 2008, 1340, 1341; Hildebrandt, BauR 2007, 203, 210; Kleine-Möller, NZBau 2002, 585, 588; Schmitz, Sicherheiten für die Bauvertragsparteien, ibronline Stand: 21. April 2008, Rn. 127).

    Es bedarf keiner abschließenden Entscheidung, ob es nach diesen Maßstäben bei Unwirksamkeit des formularmäßigen Sicherungseinbehalts einer ergänzende Vertragsauslegung bedarf, obgleich die gesetzliche Vorschrift zur Fälligkeit des gesamten Werklohns bei Abnahme (§ 641 Abs. 1 Satz 1 BGB) diese Lücke schließt (so OLG Hamm, WM 2004, 2250, 2253 ; OLG Düsseldorf, NZBau 2008, 767, 768).

  • OLG Düsseldorf, 01.09.2005 - 5 U 91/04

    Unangemessene Benachteiligung nach § 9 AGBG durch pauschale Sicherungsabrede mit

    Handelt es sich jedoch bei der vertraglichen Regelung, kraft derer der Besteller nach Abnahme des Bauwerks 5% der Auftragssumme für die Dauer der - fünfjährigen - Gewährleistungspflicht als Sicherheit einbehalten darf und durch die dem Auftragnehmer lediglich das Rechts eingeräumt ist, den Einbehalt durch eine Bürgschaft auf erstes Anfordern abzulösen, um eine vorformulierte Vertragsbedingung, die dem Anwendungsbereich des AGBG a.F. unterliegt, so ist diese Bestimmung wegen Verstoßes gegen § 9 Abs. 1 AGBG a.F. aufgrund der hierin liegenden unangemessenen Benachteiligung des Auftragnehmers unwirksam (vgl. BGH Urt. v. 05.06.1997, VII ZR 324/95, NJW 1997, 2598f; Urteil vom 02.03.2000, VII ZR 475/98; BauR 2000, 1052; Urteil vom 22.11.2001, VII ZR 20/00, BauR 2002, 463; Urteil vom 15.05.2002, VII ZR 494/00, NJW-RR 2002, 1311 = BauR 2002, 1392f; zuletzt Urteil vom 09.12.2004 , VII ZR 265/03, WM 2005, 268f; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 09.08.2001, 23 W 46/01, WM 2001, 2294ff = BauR 2001, 1940ff; OLG Hamm, Urteil vom 27.04.2004, ZIP 2004, 2244f).

    Da das dispositive Gesetzesrecht die Abwicklung ohne Gewährleistungseinbehalt des Auftraggebers vorsieht, schuldet der Auftragnehmer auch keine Sicherheit zur Ablösung eines Gewährleistungseinbehalt (OLG Hamm, ZIP 2004, 2244, 2246).

    Die auf Grund der Unwirksamkeit entstehende Vertragslücke kann nicht - im Gegensatz zu der Unwirksamkeit der Vereinbarung einer Vertragserfüllungsbürgschaft auf erstes Anfordern (vgl. hierzu zuletzt BGH, Urteil vom 04.07.2002, VII ZR 502/99, ZIP 2002, 1690f) - im Wege einer ergänzenden Vertragsauslegung dadurch, dass der Sicherheitseinbehalt durch eine selbstschuldnerische, unbefristete Bürgschaft abgelöst werden kann, geschlossen werden (vgl. zuletzt BGH, Urteil vom 09.12.2004 , VII ZR 265/03, WM 2005, 268f; OLG Hamm vom 27.04.2004, 21 U 152/03, ZIP 2004, 2244, 2246; OLG München, Urteil vom 03.02.2004, 9 U 3458/03, BauR 2004, 1466 = IBR 2004, 135); OLG Celle, 13. Zivilsenat, Urteil vom 13. November 2003, Az: 13 U 136/03 NZBau 2004, 214-215, OLGR Celle 2004, 267-269); OLG Karlsruhe, Urteil vom 26.11.2003, 7 U 135/00, OLGR 2004, 191f = BauR 2004, 1165ff).

  • KG, 15.04.2008 - 21 U 181/06

    Bürgschaft - Ausschluss von § 768 BGB: Wirksamkeit und Folgen

    Sollte das OLG Hamm (BauR 2004, 1790) so zu verstehen sein, daß es die Sicherungsabrede nicht nur wegen des Verlangens nach einer Bürgschaft auf erstes Anfordern für unwirksam ansah, sondern auch wegen des vorgesehenen Verzichts auf die Rechte aus § 768 BGB, so wäre dem nicht zu folgen.
  • OLG Düsseldorf, 30.05.2008 - 22 U 113/07

    Zu den Rechtswirkungen der Unwirksamkeit eines Verzichts auf die Einrede der

    (vgl. hierzu OLG Hamm, Urteil vom 27.4.2004, Az: 21 U 152/03, nicht rechtskräftig) Im Hinblick auf die Vertragserfüllungsbürgschaft existiert hingegen kein dispositives Recht (vgl. auch BGH, Urt. v. 4.7.2002, Az: VII ZR 502/99).
  • OLG Frankfurt, 16.07.2013 - 10 U 220/12

    Bauvertrag: Formularmäßige Vereinbarung einer Austauschbürgschaft auf erstes

    Dies ist bereits zweifelhaft, da § 641 BGB eine Regelung über die Fälligkeit des Werklohns - ohne Sicherheitseinbehalt - enthält (vgl. OLG Hamm, WM 2004, 2250 ff. (Rn. 52)).
  • LG München I, 07.01.2005 - 24 O 15651/04

    Bürgschaft a.e.A.: Keine Umdeutung in einfache Bürgschaft

    Ebenso sehen dies das OLG München (BauR 2004, 1466) sowie das OLG Hamm (BauR 2004, 1790).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht