Rechtsprechung
   OLG Hamm, 28.02.2019 - 4 RBs 71/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,7679
OLG Hamm, 28.02.2019 - 4 RBs 71/19 (https://dejure.org/2019,7679)
OLG Hamm, Entscheidung vom 28.02.2019 - 4 RBs 71/19 (https://dejure.org/2019,7679)
OLG Hamm, Entscheidung vom 28. Februar 2019 - 4 RBs 71/19 (https://dejure.org/2019,7679)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,7679) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Verkehrsrecht Blog (Kurzinformation und Volltext)

    OLG Hamm zum erkankten Verteidiger: Gericht muss Abwägung zwischen Verteidigungs- und Beschleunigungsinteresse vornehmen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StPO § 137 ; OWiG § 74 Abs. 2
    Einspruch; Verwerfung; Verlegungsantrag; Verhinderung des Verteidigers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Verteidiger kann zum Termin nicht - Verwerfung rechtsfehlerhaft!

  • strafrechtsblogger.de (Kurzinformation)

    Wie das Gericht bei einer Erkrankung des Verteidigers reagieren muss

Verfahrensgang

  • AG Münster - 13 OWi 38/18
  • OLG Hamm, 28.02.2019 - 4 RBs 71/19
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Brandenburg, 27.12.2019 - (1 B) 53 Ss OWi 642/19

    Zulässigkeit der Durchführung der Hauptverhandlung ohne den gewählten Verteidiger

    In diesen Fällen sind vielmehr das Interesse des Betroffenen an seiner Verteidigung und das Interesse des Staates an einer möglichst reibungslosen Durchführung des Verfahrens gegeneinander abzuwägen, wobei im Zweifelsfall das Verteidigungsinteresse Vorrang hat (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 28. Februar 2019 - 4 RBs 71/19 juris).
  • OLG Brandenburg, 27.12.2019 - 1 Ss OWi 374/19
    In diesen Fällen sind vielmehr das Interesse des Betroffenen an seiner Verteidigung und das Interesse des Staates an einer möglichst reibungslosen Durchführung des Verfahrens gegeneinander abzuwägen, wobei im Zweifelsfall das Verteidigungsinteresse Vorrang hat (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 28. Februar 2019 - 4 RBs 71/19 juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht