Rechtsprechung
   OLG Hamm, 28.12.1999 - 21 W 34/98   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1999,2206
OLG Hamm, 28.12.1999 - 21 W 34/98 (https://dejure.org/1999,2206)
OLG Hamm, Entscheidung vom 28.12.1999 - 21 W 34/98 (https://dejure.org/1999,2206)
OLG Hamm, Entscheidung vom 28. Dezember 1999 - 21 W 34/98 (https://dejure.org/1999,2206)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,2206) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    ZPO § 494a
    Kostenentscheidung im selbständigen Beweisverfahren

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2000, 790
  • BauR 2000, 1090
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • OLG Koblenz, 27.01.2003 - 14 W 15/03

    Kosten des selbständigen Beweisverfahrens: Gerichtliche Kosten des

    So ist es z.B. unerheblich, wenn der Antragsteller die behaupteten Mängel, die er im Wege der Beweissicherung klären lässt, nicht zum Gegenstand einer Klage macht, sondern gegen den vom Antragsgegner erhobenen Anspruch einwendet (Zöller- Herget a.a.O.; Senat in 14 W 660/01 vom 18.10.2001 und ständig, OLG Hamm MDR 2000, 790).
  • OLG München, 02.03.2001 - 28 W 979/01

    Isolierte Kostenentscheidung im selbständigen Beweisverfahren

    Über die Kosten eines selbständigen Beweisverfahrens ist auf Antrag auch dann in entsprechender Anwendung des § 269 Abs. 3 ZPO zu entscheiden, wenn die Antragsteller ihren Antrag auf Durchführung des selbständigen Beweisverfahrens zwar nicht förmlich zurückgenommen haben, das Verfahren jedoch nicht weiter betreiben, gleichzeitig jedoch diesbezüglich auch kein Hauptsacheverfahren zu den Punkten, die Gegenstand des selbständigen Beweisverfahrens sein sollten, anhängig ist (vgl. OLG Celle, NJW-1998, 1079, OLG Hamm, Baurecht 2000, 1090, 1091).
  • OLG Nürnberg, 13.12.2000 - 4 W 4247/00

    Selbstständiges Beweisverfahren - Rechtsschutzbedürfnis - vorausgegangener

    Eine dem Beweisantrag stattgebende Entscheidung enthält deshalb in der Regel, keine Kostenentscheidung (OLG Hamm, MDR 2000, 790; Zöller-Herget, aaO., § 490 Rn 5; § 91 Rn 13 "Selbstständiges Beweisverfahren"; Baumbach-Lauterbach-Albers-Hartmann, ZPO, 59. Aufl., § 91 Rn 193; Thomas-Putzo, 22. Aufl., § 494 a Rn 5; Werner-Pastor, aaO., Rn 123 ff.).
  • OLG Jena, 25.01.2006 - 4 W 366/05

    Kostenentscheidung bei nicht betriebenem Beweissicherungsverfahren

    Diese Ansicht wird ebenso vertreten von: BGH, BauR 2005, 133; OLG Celle, NJW-RR 1998, 1079; OLG Düsseldorf, OLG-Report Düsseldorf 1993, 345; OLG Frankfurt, NJW-RR 1995, 1150; OLG Hamm, BauR 2000, 1090; OLG Koblenz, WuM 2004, 621; OLG München, MDR 2001, 768; OLG Stuttgart, OLG-Report Stuttgart 1999, 419; KG, BauR 2002, 1735; KG, KG-Report 2004, 70; a.A.: OLG Köln, NJW-RR 2001, 1650.
  • OLG Saarbrücken, 13.01.2003 - 7 W 282/02

    Kostenpflicht des Antragstellers bei Nichtbetreiben des selbständigen

    Daraus folgt nach inzwischen herrschender Auffassung, welche der Senat für zutreffend erachtet, dass über die Fälle des § 494 a ZPO hinaus auch im selbständigen Beweisverfahren entsprechend § 269 Abs. 3 oder § 91 a ZPO eine Kostenentscheidung zu Lasten des Antragstellers dann veranlasst ist, wenn dieser den Antrag zurücknimmt bzw. nicht weiter betreibt (OLG Karlsruhe MDR 91/993 ff. und OLGR 2001.203 ff.; OLG Köln MDR 1994/315 und OLGR 2001/355 ff.; OLG Nürnberg MDR 1994/623; OLG München MDR 1994/624 sowie MDR 2001/768 ff. und 1011 ff.; OLG Frankfurt OLGZ 93/441 ff. und MDR 1999/1223 ff.; HansOLG Hamburg MDR 1998/242 ff.; OLG Koblenz BaurR 1998/1045 ff. und MDR 2000/478 m.w.Nachw.; OLG Stuttgart OLGR 1999/419; OLG Celle OLGR 2000/197 ff.; OLG Hamm MDR 2000/790 m.w.Nachw.; OLG Rostock OLGR 2001, 44; Thür.
  • OLG Köln, 07.05.2009 - 11 W 24/09

    Kostenentscheidung nach Zurücknahme eines Antrags auf Durchführung eines

    Eine "isolierte" Kostenentscheidung im selbständigen Beweisverfahren ist nach der Rechtsprechung des BGH, der sich der Senat anschließt, aber nur zulässig, wenn kein Hauptsacheverfahren anhängig ist, in dem diese Kostenfolge ausgesprochen werden kann, und sich die Parteien auch nicht über die Kosten geeinigt haben ( vgl. BGH BauR 05, 133 (134) und 07, 1446 (1447); so auch schon OLG Hamm BauR 00, 1090 und OLG München BauR 01, 993 und 994; Werner / Pastor, Der Bauprozess, 12. Aufl., Rn.134 ).
  • OLG Koblenz, 18.10.2001 - 14 W 660/01

    Erstattung der Kosten des selbständigen Beweisverfahrens im Hauptsacheprozess

    Daher besteht beim Streit von Bauvertragsparteien über Mängel der Werkleistung eine Identität des Streitgegenstandes auch dann, wenn der Antragsteller die behaupteten Mängel, deren Vorhandensein im Beweisverfahren zu klären ist, gegenüber vom Antragsgegner klageweise erhobenen Ansprüchen - etwa Werklohnansprüchen - einwendet (vgl. OLG Hamm, MDR 2000, 790 ).
  • KG, 13.09.2001 - 8 W 329/01

    Kostenentscheidung im selbständigen Beweisverfahren

    Es ist auch nicht zu einem Übergang der Beweisaufnahme in das Hauptsacheverfahren gekommen Wie im Fall OLG Hamm, MDR 2000, 790.
  • OLG Koblenz, 10.09.2003 - 14 W 469/03

    Kostenerstattung im nachfolgenden Rechtsstreit

    Notwendig ist aber, dass im Hauptsacheverfahren über den Anspruch, auf dessen Grund sich das Beweisverfahren erstreckt, mitentschieden wurde (Senat vom 18. Oktober 2001, BauR 2002, 1889; OLG Nürnberg, JurBüro 1996, 35; OLG Hamm, MDR 2000, 790).
  • OLG Karlsruhe, 11.12.2000 - 17 W 30/00

    Kostenverteilung bei Rücknahme von Antrag und Gegenantrag im selbständigen

    Die Vorschrift regelt nur einen speziellen Fall der Kostentragung (vgl. u.a. OLG Karlsruhe NJW-RR 1992, 125 ; NJW-RR 1992, 1406 f.; OLG Celle, NJW-RR 1998, 1079 ; OLG Koblenz MDR 2000, 478 ; OLG Hamm MDR 2000, 790 ; OLG Karlsruhe MDR 2000, 975 ; Schreiber in Münchener Kommentar zur ZPO , 2. Aufl., § 485 Rdn. 21; Zöller/Herget, ZPO , 22. Aufl., § 91 Rdn. 13 "selbständiges Beweisverfahren"; a. A. Baumbach/Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO , 59. Aufl., § 91 Rdn. 193).
  • KG, 10.10.2005 - 12 W 41/05

    Selbstständiges Beweisverfahren: Identität mit dem Hauptsacheverfahren; Regelung

  • OLG Dresden, 31.07.2003 - 7 W 934/03

    Verfahrensrecht - Kostenauferlegung für Antragsteller?

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht