Rechtsprechung
   OLG Jena, 05.06.1996 - Ausl 2/95   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1996,5843
OLG Jena, 05.06.1996 - Ausl 2/95 (https://dejure.org/1996,5843)
OLG Jena, Entscheidung vom 05.06.1996 - Ausl 2/95 (https://dejure.org/1996,5843)
OLG Jena, Entscheidung vom 05. Juni 1996 - Ausl 2/95 (https://dejure.org/1996,5843)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,5843) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    IRG § 35 Abs. 1, 3, § 3 Abs. 1

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 1997, 11
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Jena, 02.02.1998 - Ausl 2/97

    Prüfung eines Auslieferungsersuchens; Berücksichtigung der Grundsätze eines

    Hierzu gehört, daß dem Verfolgten in den Abwesenheitsverfahren, die zu seiner Bestrafung geführt haben, die Möglichkeit tatsächlich wirksam eingeräumt war, sich rechtliches Gehör zu verschaffen und sich zu verteidigen (vgl. BVerfGE 63, 332 ff.; Senatsbeschluß vom 05.06.1996 - Ausl. 2/95, m. w. N.).
  • OLG Koblenz, 20.07.2011 - 1 AuslA 76/11

    Auslieferung zur Strafvollstreckung: Entscheidung über die Art und Höhe der

    Nach deutschem Recht ist die Tat auch bei sinngemäßer Umstellung des Sachverhalts entsprechend § 3 Abs. 1 2. Halbsatz IRG (vgl. dazu BGH NJW 1977, 1598; OLG Jena NStZ-RR 1997, 11) nicht strafbar, da die Strafbarkeit wegen Bedrohung nach § 241 StGB die Drohung mit der Begehung eines Verbrechens voraussetzt und vorliegend "nur" mit einer Sachbeschädigung, einem Vergehen nach § 303 StGB, gedroht wurde.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht