Rechtsprechung
   OLG Jena, 06.06.2007 - 9 Verg 3/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,1017
OLG Jena, 06.06.2007 - 9 Verg 3/07 (https://dejure.org/2007,1017)
OLG Jena, Entscheidung vom 06.06.2007 - 9 Verg 3/07 (https://dejure.org/2007,1017)
OLG Jena, Entscheidung vom 06. Juni 2007 - 9 Verg 3/07 (https://dejure.org/2007,1017)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,1017) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Thüringer Oberlandesgericht

    §§ 97 Abs. 2, Abs. 3 GWB, 4 Abs. 2, Abs. 5 VOF
    Zum Anspruch kleiner und mittelständischer Unternehmen auf Teilung des Auftrags in Teil- und Fachlose (§ 97 Abs. 3 GWB)

  • Judicialis

    Zum Anspruch kleiner und mittelständischer Unternehmen auf Teilung des Auftrags in Teil- und Fachlose (§ 97 Abs. 3 GWB)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Vergaberechtsverstoß mangels Aufteilung eines Dienstleistungsauftrags in einzelne Lose; Missachtung des Gebots der Chancengleichheit kleinerer und mittlerer Unternehmen durch die Form einer Ausschreibung; Interessenabwägung hinsichtlich der mit einer Losvergabe ...

  • oeffentliche-auftraege.de PDF

    Losweise Ausschreibung: nicht notwendig für das Projektmanagement für Beratungsleistungen im technischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Bereich einschließlich Durchführung, Kontrolle und Abrechnung eines PPP-Projektes

  • VERIS(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    PPP und Teilung des Auftrags in Teil- und Fachlose

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Besprechungen u.ä. (2)

  • vergabeblog.de (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Vergaberechtsreform, Teil 2: Ein Stück vom Kuchen? - Die neue Mittelstandsklausel des § 97 III GWB n.F.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    PPP: Einheitliche Ausschreibung interdisziplinärer Projektmanagementleistungen! (IBR 2007, 506)

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des Thüringer OLG vom 6.6.2007, Az.: 9 Verg 3/07 (Bestimmung von Inhalt und Umfang der auszuschreibenden Leistung durch die Vergabestelle)" von RA Dr. Reinhard Voppel, original erschienen in: VergabeR 2007, 682 - 683.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Vergabe der ÖPP-Ausschreibungsleistungen" von RA Dr. Carl-Stephan Schweer, FA VerwR und RAin Dr. Bettina Tugendreich, original erschienen in: NZBau 2007, 769 - 770.

Papierfundstellen

  • NZBau 2007, 730
  • BauR 2007, 1947
  • VergabeR 2007, 677
  • VergabeR 2007, 678
  • ZfBR 2007, 603
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (46)

  • OLG Düsseldorf, 01.06.2016 - Verg 6/16

    Anforderungen an die Ausschreibung der Vergabe von Vertriebsdienstleistungen im

    Kann die benötigte Leistung auch in Form einer Losvergabe erbracht werden, ist zu prüfen, ob von einer losweisen Vergabe ausnahmsweise abgesehen werden kann, etwa weil wirtschaftliche oder technische Gründe dies erfordern (OLG Brandenburg NZBau 2009, 337, 340; Thüringer OLG NZBau 2007, 730, juris Rn.20).

    Dies kann auch bei komplexen, miteinander verflochtenen Dienstleistungen der Fall sein (OLG Jena VergabeR 2007, 677, 680).

  • OLG Frankfurt, 14.05.2018 - 11 Verg 4/18

    Zur Zulässigkeit einer Gesamtvergabe von Straßeninstandsetzungs- und

    Ob dieser Grundsatz dem öffentlichen Auftraggeber auch erlaubt, seinen Beschaffungsbedarf ohne Bindung an die Voraussetzungen des § 97 Abs. 4 GWB so zu definieren, dass der Beschaffungsgegenstand nur einheitlich ohne Losaufteilung beschafft werden kann (vgl. OLG Jena, Beschluss vom 6.6.2007, 9 Verg 3/07; dagegen Kus in: Kulartz/Kus/Portz/Prieß, GWB-Vergaberecht, § 97 Rdnr. 176), kann vorliegend allerdings offenbleiben.
  • OLG Düsseldorf, 16.10.2019 - Verg 66/18

    Wann ist eine Produktvorgabe aus technischen Gründen sachlich gerechtfertigt?

    Kann die benötigte Leistung auch in Form einer Losvergabe erbracht werden, ist zu prüfen, ob von einer losweisen Vergabe ausnahmsweise abgesehen werden kann, etwa weil wirtschaftliche oder technische Gründe dies erfordern (OLG Brandenburg NZBau 2009, 337, 340; OLG Jena, NZBau 2007, 730 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht