Rechtsprechung
   OLG Jena, 06.10.2005 - 4 U 882/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,2487
OLG Jena, 06.10.2005 - 4 U 882/05 (https://dejure.org/2005,2487)
OLG Jena, Entscheidung vom 06.10.2005 - 4 U 882/05 (https://dejure.org/2005,2487)
OLG Jena, Entscheidung vom 06. Januar 2005 - 4 U 882/05 (https://dejure.org/2005,2487)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,2487) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Thüringer Oberlandesgericht

    § 823 BGB
    Keine Haftung des Theaterträgers bei "unglücklichem" Sturz eines Besuchers im Stufengang des Theaterraums

  • Judicialis

    Keine Haftung des Theaterträgers bei "unglücklichem" Sturz eines Besuchers im Stufengang des Theaterraums

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823
    Zur Haftung des Theaterträgers bei "unglücklichem" Sturz eines Besuchers im Stufengang des Theaterraums

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Pflicht zur Anbringung von Handläufen?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Thüringer Oberlandesgericht (Leitsatz)

    § 823 BGB
    Keine Haftung des Theaterträgers bei "unglücklichem" Sturz eines Besuchers im Stufengang des Theaterraums

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Umfang der Verkehrssicherungspflicht eines Theaterbetreibers; Verpflichtung zur Anbringung von Handläufen an aufsteigenden Stufengängen; Haftung des Theaterbetreibers für einen ungewöhnlichen Unfall; Verpflichtung des Theaterbesuchers zur Achtsamkeit bezüglich seiner ...

  • advogarant.de (Kurzinformation)

    Sturz im Stufenaufgang im Zuschauerraum eines Theaters

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2006, 624
  • MDR 2006, 754
  • NZV 2006, 196 (Ls.)
  • VersR 2006, 1269
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Essen, 01.07.2020 - 16 O 11/18

    Schmerzensgeld, Luftfahrtunternehmen, Flugschule

    Die zu erfüllenden Verkehrssicherungspflichten bestimmen sich dabei nicht ausschließlich anhand öffentlich-rechtlicher Vorschriften oder entsprechender DIN-Normen oder vergleichbarer Zertifizierungen, sondern sind eigenständig zivilrechtlich nach den berechtigten Sicherheitserwartungen der betroffenen Verkehrskreise zu bestimmen, wobei auch die Zumutbarkeit für den von der Verpflichtung Betroffenen zu berücksichtigen ist (vgl. etwa BGH NJW 1984, 801; NJW 1985, 620; NJW 1994, 2232; OLG Jena, NJW 2006, 624; OLG Karlsruhe, NJW-RR 2006, 1167; Spindler in BeckOGK-BGB, Stand: 01.02.2020, § 823, Rn. 397 und 91).
  • LG Bremen, 25.04.2006 - 8 O 1146/05
    Der allgemeinen Verkehrssicherungspflicht genügt es daher im vorliegenden Fall, wenn - wie hier - die Gewähr besteht, dass der Besucher einen Stufengang bei normalem, vernünftigem Verhalten sicher benutzen kann und sich insbesondere keinen versteckten, unerwarteten Gefahren ausgesetzt sieht (OLG Jena NJW 2006, 624, 625 [OLG Jena 06.10.2005 - 4 U 882/05] ; OLG Naumburg MDR 2006, 152, 153).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht