Rechtsprechung
   OLG Jena, 08.12.2011 - 1 UF 396/11   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Notare Bayern PDF, S. 62 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    § 426 Abs. 1 Satz 1 BGB
    Überlagerung des Gesamtschuldnerausgleichs durch die eheliche Lebensgemeinschaft

  • Thüringer Oberlandesgericht

    § 426 Abs. 1 S. 1 BGB
    Gesamtschuldnerausgleich unter Ehegatten

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 426
    Gesamtschuldnerausgleich unter Ehegatten vor und nach Trennung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 426 Abs. 1 S. 1
    Gesamtschuldnerausgleich hinsichtlich gemeinsamer Schulden von Ehegatten nach der Trennung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Gesamtschuldnerausgleich hinsichtlich gemeinsamer Schulden von Ehegatten nach der Trennung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Thüringer Oberlandesgericht (Leitsatz)

    § 426 Abs. 1 S. 1 BGB
    Gesamtschuldnerausgleich unter Ehegatten

  • ra-braune.de (Kurzinformation und Leitsatz)

    Nach Trennung und Verkauf der gemeinsamen Immmobilie: Wie verrechnen wir die Tilgungsleistungen?

Besprechungen u.ä.

  • Notare Bayern PDF, S. 62 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    § 426 Abs. 1 Satz 1 BGB
    Überlagerung des Gesamtschuldnerausgleichs durch die eheliche Lebensgemeinschaft

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2012, 1235
  • FamRZ 2012, 1056



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Hamm, 18.03.2016 - 2 WF 41/16

    Ausgleichsansprüche unter Ehegatten wegen der Bedienung von Verbindlichkeiten

    Bei intakter Ehe scheidet ein Ausgleichsanspruch des allein verdienenden Ehegatten für Verbindlichkeiten jeder Art gegen den mit der Haushaltsführung betrauten Ehepartner aus (vgl. BGH, Urteil vom 17. Mai 1983 - IX ZR 14/82 - FamRZ 1983, 795; vgl. auch BGH, Urteil vom 03. Februar 2010 - XII ZR 53/08 - FamRZ 2010, 542; Thüringer Oberlandesgericht, Beschluss vom 08. Dezember 2011 - 1 UF 396/11 - NJW 2012, 1235).
  • OLG Brandenburg, 12.05.2014 - 9 UF 69/14

    Ausgleichsansprüche unter Ehegatten wegen der Bezahlung von Mietschulden

    Denn nach der Trennung haften die Gesamtschuldner nach der allgemeinen Regel des § 426 Abs. 1 BGB für alle zu dieser Zeit bestehenden oder danach entstehenden Forderungen (vgl. auch BGH, FamRZ 2006, 1178 ; OLG Jena NJW 2012, 1235; Brandenburgisches OLG, FamRZ 2008, 156 ), was im Grundsatz eine kopfteilige Haftung zur Folge hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht