Rechtsprechung
   OLG Jena, 09.09.2015 - 2 U 219/15   

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Einstweilige Verfügung, actio pro socio, Wichtiger Grund, Vertretungsbefugnis, Nachschieben von Gründen, Passivlegitimation, eingerichteter und ausgeübter Gewerbebetrieb, Unzumutbarkeit der Fortsetzung des Geschäftsführerverhältnisses, Unzumutbarkeit weiterer Zusammenarbeit, Beurteilungszeitpunkt, Subsidiarität, Treuepflicht in der GmbH, Regelungen mit korporativem und individualrechtlichem Charakter, Gesellschafterklage ("actio pro socio"), Abberufung des Geschäftsführers aus wichtigem Grund, Untersagung der Geschäftsführung und Vertretung bis zur Eintragung im Handelsregister, Vorläufige Untersagung der Geschäftsführung bei Scheitern der Abberufung, Unzumutbarkeit der Fortsetzung des Geschäftsführerverhältnisses wegen Vertrauensverlustes

  • esche.de (Kurzinformation)

    Einstweilige Verfügung zur Untersagung der Ausübung der Geschäftsführungsbefugnis

  • noerr.com (Kurzinformation)

    Untersagung des Geschäftsführerhandelns nach Abberufungsbeschluss

  • esche.de (Kurzinformation)

    Einstweilige Verfügung zur Untersagung der Ausübung der Geschäftsführungsbefugnis

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Geschäftsführer - Anmerkung zum Urteil des OLG Thüringen vom 09.09.2015" von RA/FAHaGesR Heiner Kuna, original erschienen in: GmbHR 2015, 1267 - 1271.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Brandenburg, 19.12.2018 - 7 U 152/18

    Einberufung einer Gesellschafterversammlung - Selbsthilferecht der Gesellschafter

    1) Die Erwirkung einer einstweiligen Verfügung zur Regelung eines Zwischenzustandes bei einem Streit über die Geschäftsführungs- und Vertretungsbefugnis zur Sicherung der Ansprüche und des Vermögens der Gesellschaft nach § 940 ZPO ist in der Rechtsprechung allerdings als angemessenes Mittel anerkannt (vgl. OLG Jena, Urteil v. 09.09.2015 - 2 U 219/15, GmbHR 2015, 1267 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht